Premium Economy Class

New York - Jenseits von Manhattan

New York
New York hat sich gewandelt. Bedeutete einst eine Reise nach New York eine Reise nach Manhattan, so sind es heute die anderen Stadtteile, die unsere besondere Aufmerksamkeit erwecken.

Wer im Jahr 1969 nach New York kam, also in dem Jahr, in dem Austrian Airlines zum ersten Mal über den Atlantik nach Amerika flog, für den bedeutete eine Reise in den Big Apple vor allem eines: eine Reise nach Manhattan.

Damals war Manhattan das Epizentrum der Welt. Cool, vital, ein Ort, der Abenteuer und Entde­ckungen versprach und der einen Blick in die Zukunft ermöglichte. Damals lächelte man über die „bridge and tunnel people", die über die Brücke und durch die Tunnel aus den anderen Boroughs, wie hier die Stadtteile heißen, auf die Insel zu Besuch kamen. Sie gehörten nicht wirklich dazu.

Wer heute, im Jahr 2018, nahezu 50 Jahre später, nach New York kommt, der wird vielleicht Manhattan links liegen lassen. Manhattan ist ein wenig langweilig geworden, und vieles von dem, was Manhattan so toll gemacht hat, ist in­zwischen nach Brooklyn gezogen. Die Kreativen, die New Yorks Kunstszene in Bewegung halten, und die Hipster, die sagen, wo es langgeht, die Restaurants und die Cafes, die trendigen Boutiquen und die wilden Clubs. Während Manhattan sich zu einer Insel der Reichen und zu einer riesigen, glitzernden Shopping Mall wandelt, kann man in Brooklyn noch das erleben, was man einst an Manhattan so geschätzt hat: die Energie, die Ansage von neuen Trends, die Lust an Entdeckungen.

Wer an einem Samstag oder Sonntag die Bedford Avenue entlangspaziert, der wird sehen, was wir meinen.

Brooklyn ist aber mehr als Hipster Central. Hier findet der Besucher alles, was er für einen anregenden Städtetrip braucht. Tolle Museen wie das Brooklyn Museum. Bistros, Gastropubs oder Farm-to-Table-Restaurants wie den Klassiker Marlow & Sons. Das Wythe Hotel, dessen Reynard Restaurant und ldes Rooftop Bar Treffpunkte der Kreativszene sind.

Aber auch andere Boroughs haben an Attrak­tivität gewonnen. Queens zum Beispiel. Vor zwei Jahren wurde Queens vom Reiseportal Lonely Planet zum wichtigsten amerikanischen Reise­ziel des Jahres ernannt. Kunstinteressierte be­suchen das PS1, eine Außenstelle des Museums of Modern Art, das Kunst zeigt, die unter Umständen selbst dem Museum für moderne Kunst zu modern oder zu ungewöhnlich ist. Vor allem aber ist Queens der sprichwörtliche Melting Pot. Man spaziert durch griechische und polnische Viertel, durch westafrikanische und durch indische. Das ist New York.

Die Staten Island Ferry ist Grund genug, einen Ausflug nach Staten Island, auf die Insel südlich von Manhattan, zu machen. Nicht nur wegen des Blicks, den man von der Fähre auf die Freiheitsstatue hat, sondern auch, weil sich ein Besuch des Stadtteils lohnt. Staten Island ist beschaulich und hat sich seinen Vorstadt­charakter bewahrt. Das ist dann das etwas andere New York.

Wissenswertes

Fakten zu New York New York City , mit über 8 Millionen Menschen einwohnerstärkste Stadt der USA, liegt an der Ostküste der USA im gleichnamigen Bundesstaat New York. Sie ist sowohl wirtschaftlich als auch kulturell eine der weltweit wichtigsten Städte.
USA
  • Währung: US-Dollar(USD)
  • Sprache: Englisch, Spanisch
  • Hauptstadt: Washington
  • Austrian Flugziele: Chicago, New York, Newark, Washington, Los Angeles, Miami
Flughafen
  • John F. Kennedy Internationaler Flughafen (JFK): Der Flughafen befindet sich 24 km südöstlich von Manhattan.
  • Adresse: Jamaica, NY 11430 New York, Vereinigte Staaten
  • Tel: +1 (718) 244 44 44
  • Flughafen New York You will be directed to a possibly non-accessible site. Take care. Be careful.

Flugplan New York

  • von JFK
  • nach JFK
FRA
07:50
JFK
14:30
OS128 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 12:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
Buchen
FRA
08:50
JFK
14:30
OS7202 wird von LUFTHANSA durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 11:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
-
-
-
Buchen
FRA
09:50
JFK
14:30
OS122 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 34:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
Buchen
FRA
10:50
JFK
14:30
OS134 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 33:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
-
Buchen
FRA
12:50
JFK
14:30
OS130 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 31:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
Buchen
FRA
14:50
JFK
14:30 +1
OS124 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 29:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
-
-
-
Buchen
FRA
17:50
JFK
14:30 +1
OS132 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 26:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
Buchen
FRA
19:50
JFK
14:30 +1
OS126 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
OS087 wird von AUSTRIAN AIRLINES durchgeführt
1 Stop
Reisedauer: 24:40
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
-
-
Buchen

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen


Übernachten in New York

Übernachten in New York
Mandarin Oriental
Die fünf Sterne gebühren dem Mandarin Oriental New York am Columbus Circle. Sowohl dem Hotel mit seinen 202 Zimmern und 46 Suiten mit zimmerhohen Fenstern und einem Blick über den Central Park, den Hudson River oder die Manhattan-Skyline, als auch dem knapp 1.350 Quadratmeter großen Spa. Seit seiner Eröffnung vor acht Jahren hat das Hotel nichts an Qualität eingebüßt, wie aktuelle Auszeichnungen bestätigen: Das Mandarin steht 2011 auf der Condé Nast Traveler Gold List, wurde von den Lesern des Travel + Leisure Guides der weltbesten Hotels in die Top 500 aufgenommen und erhielt vom Forbes Travel Guide 2011 fünf Sterne für das Hotel und den Spa. Diese Spa-Auszeichnung ist einzigartig in New York.  Die Zimmer im Mandarin reichen von 39 Quadratmetern im Standard bis zu 246 Quadratmetern in der Präsidentensuite. Die Preise starten bei 850 Dollar pro Nacht. Gäste haben einen direkten Zugang zu den Luxusboutiquen und Restaurants im Time Warner Center und auch die 5th Avenue. Der Broadway und der Times Square sind nur einen Katzensprung entfernt. 
W Hotel
Crosby Str. Hotel

Sehenswürdigkeiten in New York

Sehenswürdigkeiten in New York
9/11 Memorial
Am 11. September 2001 passierte der Anschlag auf das einst markante Wahrzeichen Manhattans, die Türme des World Trade Centers. Mit dem 9/11 Memorial, gestaltet von Michael Arad, gedenkt die Stadt sowohl den Opfern des Anschlags als auch jenen, die beim Bombenangriff auf das WTC am 23. Februar 1993 ums Leben kamen. Die zwei Wasserfälle und Reflecting Pools, jeder rund einen Acre (4.047 Quadratmeter) groß, sind dort platziert, wo einst die beiden Türme standen. Umgeben von über 400 Bäumen - so wird das Denkmal aussehen. An der Brüstung der Pools sind die Namen der 2.982 Männer, Frauen und Kinder eingraviert, die bei den beiden Anschlägen gestorben sind. Besucher des 9/11 Memorials müssen vorab auf www.911memorial.org einen Pass für das gewünschte Besuchsdatum und die Besuchszeit reservieren und diesen ausgedruckt beim Eingang vorzeigen. Der Eintritt zum Memorial ist gratis. Im September 2012 hat das 9/11 Memorial Museum seine Tore geöffnet. Es dokumentiert sowohl die Ereignisse von 1993 und 2001 als auch die Geschichte des Gebäudes.
The Cloisters
Top of the Rock

Essen & Trinken in New York

Essen & Trinken in New York
Secret Dining
Das Konzept ist so simpel wie genial: Koch- und genussfreudiges Volk, vom Profi bis zum Laien, trifft sich zum gemeinsamen Essen in privatem Ambiente. Die Einladung zum Schlemmen, Verkosten oder Kochen, zum Parlieren, Diskutieren und Verlustieren erfolgt kurzfristig und per E-Mail. Vor Ort - heute ein Loft in Midtown, morgen eine Terrasse in Brooklyn, übermorgen vielleicht eine Wohnung in Chelsea - wird gefachsimpelt, getratscht und genossen. Das Menü ist meist eine Überraschung. Gute Weine verkostet etwa The Noble Rot, oftmals mit künstlerischer Umrahmung, fünfgängige Menüs serviert der Brooklyn Edible Social Club, und was außer gutem Essen genau hinter Apt4 Food & Wine steckt, bleibt Abenteuerlustigen zu entdecken. Mitzubringen zu diesen Ess-Events sind Offenheit, Neugier, Hunger und die Geldbörse. Denn auch wenn Secret Dining irgendwie einer Einladung zu einer Party bei neuen Freunden ähnelt - gratis ist es nicht.
Betony
Spice Market

Shopping in New York

Shopping in New York
Marketplace
In den gotischen Hallen der Episkopalkirche aus braunem Backstein klingen seit März 2010 statt Kirchengesängen die Kassen. Designt von James Manour mit weißen Wänden und schwarz-weißem Schachbrettboden shoppen New Yorker und Touristen auf drei Etagen: Designerklamotten bei Edwing D'Angelo, Kosmetik bei Thérapie oder Schmuck bei Tina Tang. Für einen Snack zwischendurch lockt der Gourmetmarket mit sündig-üppigen Verführungen (Stichwort: Sandwiches bei Jezalin's) oder eine Brazilian-Bikini-Wax-Session in der Filiale der J. Sisters. Die Kirche, die Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde, war in den 80er Jahren ein heißes Diskopflaster unter der Ägide von Peter Gatien. Andy Warhol schmiss 1983 die Eröffnungsparty des Clubs. Vor dem unsittlichen Treiben mit harten Getränken unter blitzendem Stroboskoplicht nutzte das Drogenrehabilitationsprogramm Odyssey House das Gebäude an der 6th Avenue Ecke 20th Street.  
Abc Carpet & Home
Haute Hippie

Informationen zu Ihrem Flug nach New York

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das myAustrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit myAustrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen myAustrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.

myAustrian Services

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.