Premium Economy Class

Zürich

Zürich
Zürich: Kulturfans haben hier viel zu entdecken: der mittelalterliche Turm der Peterskirche mit einer der größten Uhren Europas gehört auf jeden Fall zu den Besucher-Highlights. Andere Sehenswürdigkeiten sind z.B. der Karlsturm, einer der beiden Zwillingstürme des Großmünsters aus dem 12. Jahrhundert und die fünf bezaubernden Mosaikfenster des Frauenmünster, die Marc Chagall im Jahre 1970 schuf.

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Austrian Airlines bringt Sie in europäische Metropolen, die keine Wünsche offen lassen, z.B. Stockholm, Barcelona , Paris, Brüssel , Berlin und London. Finden Sie hier unsere aktuellen Top-Reiseziele in Europa.

Wissenswertes

Schweiz
  • Währung: Schweizer Franken(CHF)
  • Sprache: Deutsch, Italienisch, Französisch, Rätoromanisch
  • Hauptstadt: Bern
  • Austrian Flugziele: Basel, Genf, Zürich
Flughafen
  • Flughafen Zürich (ZRH): Der Flughafen befindet sich 12 km nördlich von Zürich.
  • Adresse: 8058 Zürich-Flughafen, Zürich, Schweiz
  • Tel: +41 43 816 22 11
  • Flughafen Zürich


Übernachten in Zürich

Übernachten in Zürich
Seehof
In Zürich treibt von jeher das Bankwesen sein Unwesen. Damit die Leute vom Metier konzentriert arbeiten können, suchen sie sich am besten ein Hotel, das die Konzentration fördert, zum Beispiel das Seehof. Hier können Businesspeople zur Ruhe kommen. Leicht unterkühlt, meinen einige zum Thema Design. Andere freuen sich über die puristischen Formen, sind begeistert von der Abstinenz des Tamtams und lieben dieses schlichte Auftreten. Ein Bett, ein Tisch, ein Stuhl. Na gut, ein wenig High-Tech muss schon sein. Und die Möbel sind auch nicht gerade vom Trödel. Die Junior-Suite hat sogar eine eigene Terrasse und ein Wohlfühlbad mit wunderschöner Badewanne. Trotzdem bleiben auch in den oberen Etagen die Größen überschaubar: Auf 25 Quadratmetern ist genau das drin, was drin sein soll, der Rest ist nur Schnickschnack. Das Thema setzt sich im Restaurant fort, das aufgrund seiner Nähe zur Oper gern von der einheimischen Kulturszene bevölkert wird. Hier ein Happen Sushi, da ein wenig Sashimi, alles gut gehäxelt vom Meisterkoch Keisuke Takatori, dem man bei seiner Kunst auch zusehen darf. Im Seehof essen die Gäste so portioniert wie sie schlafen. Aber das tut ja auch mal ganz gut. Doppelzimmer ab 211,- Euro pro Nacht.
Hotel Otter
Zürichberg

Essen & Trinken in Zürich

Essen & Trinken in Zürich
The Lion
Frühstück in England: Immer wieder eine Diskussion wert. Mild belächelt von einigen, abgelehnt von vielen und dennoch: Kult. Das Lion nimmt's gelassen und serviert zum Streitpunkt auch noch Guiness. Und das schon zum Frühstück? Auch schon egal, denken sich die Gäste, die kräftig reinhauen: Speck gehört dazu, genauso wie Würstchen, Bohnen, Spiegelei. Die Vitamine in Form von Grilltomate sind bloß Deko, dazu gibt's entweder Orangensaft, Kaffee, Tee oder eben Bier. Ist das nicht ein wenig? Nein, zu früh gibt's nicht im Lion, weil: Das Frühstück können die Gäste jederzeit genießen, auch spätabends. Und dann passt das mit dem Bier wieder. Dennoch bleibt eine Frage offen: Da tun sie so vornehm, die Engländer, mit Teezeit und allem, aber ihr Frühstück treibt jedem Fitnesstrainer den Angstschweiß auf die Stirn. Warum? Es hat Tradition, deswegen. Und es ist lecker, deswegen. Und wer einmal im Lion bruncht, der bleibt gleich sitzen, für noch ein Bier, noch einen Toast, noch einen Tupfer brown sauce.
Kronenhalle
Neni at 25hours

Sehenswürdigkeiten in Zürich

Sehenswürdigkeiten in Zürich
Rote Fabrik
Alles, was hier passiert, wurde hart erkämpft: Die ehemalige Seidenfabrik sollte abgerissen werden, aber die Avantgarde hatte etwas dagegen. 1973 half eine Volksabstimmung weiter, die Fabrik sollte weiter bestehen, als Kultur- und Begegnungszentrum. Die Konservativen waren allerdings dagegen, weil Rockmusik keine Kultur ist und darum in einem städtischen Kulturhaus nichts zu suchen hat. Jahrelang passierte nichts, dann forderte die Jugendbewegung dazu auf, Leben in die tote Fabrik zu bringen und wurde nach unzähligen Demos schließlich erhört: Heute ist die rote Fabrik Kult und Kultur und sah schon Größen wie Nirvana und Red Hot Chili Peppers auf ihrer Musikbühne. Jeden Abend gibt es ein anderes Programm: Im Fabriktheater werden regelmäßig künstlerische Experimente gestartet, auf der Bühne werden die Grenzbereiche des Jazz ausgelotet, und unter dem Thema "Fabrikvideo" kann der Nachwuchs Videoproduktionen erstellen und am hauseigenen Schnittplatz schneiden.
Bahnhofstrasse
Street Parade

Shopping in Zürich

Shopping in Zürich
LaLotta
Wer glaubt, die Schweizer hätten modisch gesehen nur Trachten im Kopf, der irrt: Es gibt schon ein paar Ausreißer in der Zürcher Modeszene. Zum Beispiel Lotta Müller, die nach Mailand ausgerissen ist, um von den Besten zu lernen: Sie schneiderte schon für Vivienne Westwood und Roberto Cavalli. Jetzt ist sie wieder da und hat eine eigene Boutique eröffnet - was es hier zu kaufen gibt, bekommen Sie nirgendwo anders, ist eigens kreiert, ein Einzelstück und in einer kleinen Fabrik in Norditalien produziert. Schrillen bei Ihnen die Alarmglocken beim Namen Westwood? Keine Sorge: Lotta Müller kuschelt sich zwar an die Avantgarde, aber ihre exklusiven Schuhe sind immer noch tragbar. Auch die übrige Kollektion darf getrost mit Straßenschmutz in Berührung kommen: Die Stücke der meist neu entdeckten Labels sind zwar schick und teuer, aber die barocken Halskrausen der Westwood finden Sie hier nicht. Dafür gibt's ihre Anglomania-Kollektion zu kaufen, auch Gilles Rosier und Oktober hängen am Haken der LaLotta Boutique.
Pelikamo
Steinhauer

Informationen zu Ihrem Flug nach Zürich

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das myAustrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit myAustrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen myAustrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.

myAustrian Services

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.