Premium Economy Class

Chicago

Chicago
Die drittgrösste Stadt Amerikas wird auch ""Windy City"" genannt. Doch die Stadt hat weitaus mehr zu bieten als ihr raues Wetter. 1885 wurde in Chicago das weltweit erste Gebäude mit Stahlskelett, das Homer Insurance Building, erbaut und gilt seither als Geburtsort der Wolkenkratzer. Dementsprechend gibt es eine grosse Anzahl an Hochhäusern, die sich vor allem im Zentrum der Stadt, auch ""The Loop"" genannt, befinden. Eines davon ist der Willis Tower, das höchste Gebäude der Stadt. Seine Plattform Skydeck im 103. Stockwerk bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt. Sehenswert ist auch das Cloud Gate, eine Skulptur, die sich im Millennium Park befindet. Die aus polierten Edelstahlplatten bestehende Konstruktion reflektiert die Skyline der Stadt. Eines der beliebtesten Touristenziele ist das 1930 erbaute Adler-Planetarium und Astronomiemuseum, das Ausstellungen zum Weltraum zeigt und über die aktuelle Forschung informiert. Darüber hinaus verfügt Chicago auch über eine traditionsreiche Theaterkultur mit über 115 Bühnen und 250 Berufsensembles. Auch das Improvisationstheater hat hier seinen Ursprung. Besuchen Sie die alljährlich im Februar stattfindende Chicago Theatre Week, in der über 100 Produktionen präsentiert werden. Obwohl Chicago ein gutes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln hat, sind Fahrräder bei den Einheimischen sehr beliebt und stellen eine gute Alternative dar, um die Stadt zu erkunden. Überzeugen Sie sich selbst vom Charme der Stadt und buchen Sie einen Flug nach Chicago, ORD!

Wissenswertes

Fakten zu Chicago Chicago ist eine Weltstadt mit rund 3 Millionen Einwohnern. Die Handelsmetropole mit vielen berühmten Bauwerken bietet auch ein breites kulturelles Angebot.
USA
  • Währung: US-Dollar(USD)
  • Sprache: Englisch, Spanisch
  • Hauptstadt: Washington
  • Austrian Flugziele: Chicago, New York, Newark, Washington, Los Angeles, Miami
Flughafen
  • Chicago O'Hare International Airport (ORD): Der Flughafen befindet sich 29 km nordwestlich von Chicago.
  • Adresse: 10000 W O’Hare Ave, Chicago, IL 60666, Vereinigte Staaten
  • Tel: +1 (773) 686 22 00
  • Flughafen Chicago You will be directed to a possibly non-accessible site. Take care. Be careful.


Shopping in Chicago

Shopping in Chicago
Robin Richman
Robin Richman und ihr gleichnamiger Store gehören in Chicago zu den festen Größen der Modeszene. Ihre Geschichte begann 1997 mit einer Linie handgestrickter Pullover, zu deren Präsentation sie ihren Laden eröffnete. Der nächste Sommer kam und Robin realisierte, dass die Nachfrage nach Strickpullovern in den warmen Monaten eher schwach ausfiel. Das Sortiment musste erweitert werden. Sie kontaktierte Freunde wie Modezar Marc Le Bihan und die Mädels vom Label Antipast und verkaufte fortan auch die Entwürfe anderer Designer. Anders als in anderen Boutiquen geht es bei Robin Richman nicht darum, den schnelllebigen Trends hinterher zu jagen, sondern kontinuierlich einen bestimmten Stil zu repräsentieren. Die Schuhe, Kleider, Schmuckstücke und Accessoires sind ausgefallen und manchmal exzentrisch, sie haben Fantasie und manchmal ein wenig Patina. Heute verkauft Richman die Teile von über 70 Marken in ihrem Laden, für die eigene Stricklinie blieb da nicht mehr viel Zeit.
Oak Street
Architecture Shop

Essen & Trinken in Chicago

Essen & Trinken in Chicago
Goosefoot
Das ist einer der Aufsteiger in Chicago: Chris Nugent verließ das fabelhafte Les Nomades und eröffnete mit seiner Frau Nina sein eigenes Restaurant. Klein und fein mit 34 Sitzplätzen, goldgetönten Stühlen und Sitzbänken, die gut zu metallisch schimmernden Tischen passen. Aufgelockert wird die Komposition durch helle Wände und Nischen mit sanft beleuchteten Kunstwerken. Genauso perfekt arrangiert sind die Teller, fast wie Gemälde. Die Gerichte sind eine intelligente Synthese aus französischer Küche und einem Überfluss an modernen Ideen. Pochierten Hummer kombiniert Nugent etwa mit Maitake-Pilzen und Agnolotti mit Kürbisfüllung. Dazu kommt eine Suppe aus Hummer, Kokosnuss, Curry und Lakritzenschaum. Dass die Gänge handwerklich perfekt zubereitet sind, versteht sich bei Nugent von selbst. Viele Grundprodukte züchten Chris und Nina in Haus: Sauerampfer, Erdbeerspinat, Kapuzinerkresse, Mangold. Den Wein kann man übrigens selbst mitbringen.
Hopleaf Bar
The Publican

Sehenswürdigkeiten in Chicago

Sehenswürdigkeiten in Chicago
Al Capone Tour
Gemäß Branchenverzeichnis hat Al Capone in den frühen Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts mit Antiquitäten gehandelt, mit gebrauchten Möbeln also. Was Alphonse Gabriel aka Al Capone sonst noch alles gebraucht hat, um zum berüchtigtsten Verbrecher in Amerika zu werden: Glücksspiel, Alkohol und Prostitution. Damit mischte er die Chicagoer Unterwelt auf. Dazu legte er mit seinen Verschleierungsmethoden - er investierte illegale Einnahmen in Waschsalons - den Grundstein für die Geldwäsche. Wie der gefinkelte Selbstdarsteller das genau gemacht hat, bleibt sein Geheimnis. Nicht so seine Wirkungsstätten in der Windy City. Denen folgt die The Haunting of Al Capone Tour des Tour-Anbieters Weird Chicago. Viele der Capone-Gebäude sind mittlerweile zwar schon abgerissen und durch neue Komplexe ersetzt. Sein Geist soll aber noch herumspuken. Und so führen Troy Taylor und Ken Melvoin-Berg Capone-Fans etwa zum Mt. Carmel Cemetery in Hillside - dorthin, wo der Gangterboss begraben liegt. Das hoffentlich für immer!
Museum Campus
Naval Museum

Übernachten in Chicago

Übernachten in Chicago
Trump Hotel
Das Restaurant heißt Sixteen und liegt natürlich im 16. Stock des Trump Hotels. Für Sterne-Genüsse sorgt dort Küchenchef Thomas Lents mit seinem von Frankreich inspirierten Zugang zur amerikanischen Küche. Die Draufgabe ist der atemberaubende Blick auf Lake Michigan und den Chicago River im Panoramaformat. 339 Zimmer und Suiten sind in einem minimalistischen, 92 Stock hohen Monolithen aus Stahl untergebracht, der 2009 vollendet wurde und sich nahtlos in die Chicagoer Skyline einfügt. Von 53 Zimmern hat man direkten Zugang zum Spa, man huscht ganz ungezwungen im Bademantel durch die Gänge. Der stilvolle Schwimmbereich ist riesig und die Aussicht vom Fitnesscenter auf den Lake Michigan und den Fluss extra motivierend. Zuviel Action? Okay, ein Körperpeeling mit heißer Schokolade ist auch entspannend. Passend für Heiratswütige. Viele geben sich das Jawort gerne im Trump Tower, aber so eine Hochzeit ist schließlich anstrengend. Doppelzimmer ab 240 Euro.
The Drake Hotel
Sofitel Chicago

Informationen zu Ihrem Flug nach Chicago

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das myAustrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit myAustrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen myAustrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.

myAustrian Services

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.