Flüge nach Rom

Italien
Das mediterrane Italien ist bekannt für seine stiefelförmige geografische Form. Für deutsche Touristen gilt Italien seit Jahrzehnten als traditionelles Sommerurlaubsland. Mit seinen Stränden an der Adria und am tyrrhennischen Meer ist diese Tatsache leicht verständlich, aber auch Gegenden wie die Toskana stehen in einem sehr guten Ruf. Italien, das bedeutet für Urlauber vor allem Sonne, Strand und guten Wein. Aber auch die Alpen im Norden des Landes stellen ein attraktives Ziel für Bergsteiger und Aktivurlauber dar, einen Flug nach Norditalien zu unternehmen. Und natürlich sollten nicht die Städte vergessen werden. Italiens Hauptstadt Rom, die ewige Stadt, steht dabei an erster Stelle. In ihr zeigt sich das Erbe der alten Römer noch immer in den Ruinen der einst pompösen Gebäude wie dem Kollosseum oder dem Forum Romanum. Und man muss auch kein Gläubiger sein, um den Vatikan und Michelangelos Sixtinische Kapelle zu bestaunen. Städte wie Florenz und Neapel präsentieren Ihnen die barocke Schönheit italienischer Häuser. Wenn man von Italien spricht, darf natürlich auch Venedig nicht unerwähnt bleiben. Die Stadt, die zum Schutze vor Angreifern einst auf Pfählen erbaut wurde, ist wegen seiner gondelbefahrenen Wasserstraßen weltberühmt. Wer eher den Urlaub in der City bevorzugt, sollte auch die großen norditalienischen Städte Mailand und Turin in Betracht ziehen. Italien ist facettenreich und hat viel mehr zu bieten als nur einen Strandurlaub. Buchen Sie Ihren Flug auf austrian.com nach Italien und geben Sie dem vielbesuchten Urlaubsland eine neue Chance, Ihnen eine ganz andere Seite von sich zu zeigen.

Mit Austrian nach Westeuropa fliegen

Austrian Airlines bringt Sie in europäische Metropolen, die keine Wünsche offen lassen, z.B. Stockholm, Barcelona , Paris, Brüssel , Berlin und London. Finden Sie hier unsere aktuellen Top-Reiseziele in Europa.

Wissenswertes

Wissenswertes

Fakten zu Italien Italien ist eine Republik mit etwa 60 Millionen Einwohnern. Es stellt eines der 6 Gründungsländer der heutigen EU dar. Ein auffälliges Nord-Süd-Gefälle herrscht entlang der Breitengrade, nicht nur was das Klima, sondern auch den Wohlstand angeht.
Italien
  • Währung: Euro(EUR)
  • Sprache: Italienisch
  • Hauptstadt: Rom
  • Austrian Flugziele: Bari, Bologna, Brindisi, Cagliari, Catania, Florenz, Lamezia Terme, Mailand, Neapel, Olbia, Palermo, Venedig
Flughafen
  • Rom-Fiumicino Leonardo da Vinci (FCO): Der Flughafen befindet sich 32 Kilometer südwestlich von Rom.
  • Adresse: Via dell’ Aeroporto di Fiumicino, 320, 00054 Fiumicino Rom, Italien
  • Tel: +39 06 65951
  • Flughafen Rom You will be directed to a possibly non-accessible site. Take care. Be careful.


Essen & Trinken in Italien

Essen & Trinken in Italien
Fabrica
Anfang der 20er-Jahre des letzten Jahrhunderts, Schauplatz eine Konditorei in Rom. Alessandro macht Torten, Kuchen und Gebäck und versorgt die ganze Nachbarschaft mit Leckereien. 90 Jahre später ist der Laden noch immer da. Der Urgroßvater freilich nicht, stattdessen backen jetzt seine Nachkommen: Annalisa und ihre zwei Brüder. Die antiken Tische für ihr Geschäft haben sie aus dem Familienbestand genommen und die ehemalige Industria Dolciaria mit Leinen-überzogenen Sitzbänken in die Gegenwart gerettet. Zu den Naschereien trinkt man heute Kaffee oder einen von Annalisas 120 Teesorten. Die hat sie aus China mitgebracht, ebenso wie jede Menge Insiderwissen. Kunst liegt den Geschwistern auch am Herzen. Regelmäßig zeigen sie Werke unterschiedlicher italienischer Künstler in ihren Räumlichkeiten. Dazu servieren sie in der angeschlossenen Bar Wein und freuen sich über ihr gelungenes Familybusiness.
Club L'Isola
Glass Hostaria

Sehenswürdigkeiten in Italien

Sehenswürdigkeiten in Italien
Dell `Orologio
Löwingerbühne war gestern, heute ist Teatro Dell'Orologio: Das kleine Theater hat dem Mainstream abgeschworen und ist so Off, wie der Broadway On ist. Weit weg von der klassischer Tragödie staunen Besucher heute im Theater über Kunstexperimente, die jedem Kritiker die Schuhe ausziehen.Wer zu sehen ist, ist nicht unbekannt, in dieser Form aber schon: Ionesco hat sich einen Platz in der ersten Reihe verdient, im Rang sitzt Genet, in der Loge lümmeln Beckett und Maeterlinck, alle bemüht um eine neue Fassung. Shakespeare würde sich wundern, Brecht wäre begeistert: Auch wenn im Teatro dell'Orologia die technischen Finessen der großen Bühnen fehlen, macht der hohe Anspruch an die Kunst gerade dieses Theater so sehenswert.Hinter den Kulissen zieht Valentino Orfeo als Intendant die Fäden, die Stücke werden jedoch auch von anderen Regisseuren inszeniert. Dort sein oder nicht sein? Keine Frage: Dort sein! Wir wünschen Hals und Beinbruch.
Moa Casa
Maxxi Museum

Shopping in Italien

Shopping in Italien
L'Olfattorio Bar
Achtung: Wer sich hier an die Bar setzt, sollte nichts trinken - in der L'Olfattorio Bar werden weder Whiskey, noch Bier ausgeschenkt, sondern Gerüche. Und so funktioniert's: Den Laden betreten, an die Bar gehen, Eau de Toilette ordern. Dann auf Duftwolke sieben schweben und den Geruch herausfiltern, der Ihnen am meisten zusagt.Die angebotenen Parfums stammen aus kleinen Produktionen und werden in der Parfumerie gratis probiert: Wenn Ihnen ein Duft gefällt, erhalten Sie die Adresse in Rom, wo Sie das Parfum kaufen können. Das innovative Konzept geht auf, denn so ist es möglich, dass auch kleine Hersteller vom Geruchssinn überhaupt wahrgenommen werden und neben den großen Namen bestehen können.Neben Parfums sind übrigens auch Duftkerzen und alles andere erhältlich, was zum Thema olfaktorisch passt. Ein zu langer Aufenthalt empfiehlt sich jedoch nicht, denn auch ohne Alkohol kann Ihnen leicht schwindlig werden von all den Duftstoffen.
Fahrenheit 451
Ferragamo

Übernachten in Italien

Übernachten in Italien
Villa Laetitia
Karl heißt eine der Suiten. Die Bilder und Zeichnungen an der Wand stammen von ihrem Paten, Karl Lagerfeld. In einem anderen Zimmer, der Atelier-Suite, hängen Skizzen und Entwürfe von Chanel und Dior. Wir befinden uns in der Haute Couture der römischen Boutiquehotels: Mode ist das Thema in der Villa Laetitia. Der Grund dafür ist ein einfacher: Die Villa ist eine der Privatresidenzen des Fendi-Clans. Und sie wird an modebewusste und stilsichere Besucher Roms vermietet. Zu finden ist die Apartmentanlage der italienischen Modedynastie in Rom, am Ufer des Tiber auf der Piazza del Popolo, in einem Patrizierhaus. Die gut gebauten, steinernen Männer erinnern beim Eingang an die klassische Antike, Vintage-Objekte und Designstücke passen wunderbar dazu. Ebenso wie die filigrane Wendeltreppe. Jede einzelne Suite ist individuell gestaltet, Schachbrettmuster und geometrische Formen gehören offenbar zu den Lieblingsmotiven der Eigentümer. Ein Hotelrestaurant gibt es hier zwar nicht, wer möchte, kann sich aber ein Candlelight-Dinner servieren lassen. Oder kocht selber in der Küche. Im verwunschenen Garten kann man anschließend die himmlische Ruhe genießen.  
Ripa Hotel
Hotel Fortyseven