Schwangere Frauen

Fliegen stellt eine zusätzliche Belastung für den Körper dar. Wenn Sie während der Schwangerschaft ins Flugzeug steigen möchten, gibt es einige Dinge zu beachten.

A man holds his hand on the belly of his pregnant wife

Allgemeine Hinweise

Für Frauen mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ist Fliegen nicht problematisch. Dennoch empfehlen wir schwangeren Frauen, vor Antritt der Reise mit Ihrem Gynäkologen über den bevorstehenden Flug zu sprechen.

Zum Schutz von Mutter und Kind 

Bitte beachten Sie Folgendes, wenn Sie vorhaben, während der Schwangerschaft zu fliegen:

  • Bei Austrian Airlines dürfen schwangere Frauen maximal bis zum Beginn der 37. Schwangerschaftswoche fliegen.
  • Jede Risikoschwangerschaft ist eine absolute Gegenanzeige für das Fliegen.
  • Besprechen Sie jede Flugreise während der Schwangerschaft mit Ihrem Gynäkologen oder behandelnden Arzt, da ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung einer tiefen Beinvenenthrombose bestehen könnte.
  • Bei Reisen mit einem Codeshare-Partner gelten die Bestimmungen der jeweiligen Fluglinie.

Nützliche Tipps

Thrombose-Vorbeugung

Bei einer Flugdauer von mehr als drei bis vier Stunden ist ein erhöhtes Thromboserisiko unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Thromboseinzidenz kann durch eine Schwangerschaft erhöht werden. Vor Flugantritt ist daher eine Absprache mit dem behandelnden Arzt notwendig.

Gegenmaßnahmen

  • Achten Sie auf reichliche Flüssigkeitszufuhr. Je nach Reisedauer sollten Sie ein bis zwei Liter zusätzlich trinken. Vermeiden Sie größere Mengen an Kaffee und schwarzem Tee, denn diese Getränke wirken entwässernd.
  • Bewegungsübungen im Flugzeug helfen, den Blutstrom in den Venen zu beschleunigen. Tragen Sie zusätzlich weite und bequeme Kleidung, um den Blutstrom in den Venen nicht einzuschränken.
  • Kompressionsstrümpfe der Kompressionsklasse 1 bis 2 werden schon bei geringem Thromboserisiko empfohlen. Meist genügen Wadenstrümpfe. Bitte beachten Sie: Eine fachliche Beratung ist vor dem Kauf unbedingt notwendig, denn schlechtes Material oder ein schlechter Sitz mit Faltenbildung im Kniekehlenbereich eignen sich nicht zur Vorbeugung.

Weitere Informationen zur Reisethrombose finden Sie auf unserer Seite "Gesundes Reisen".

Einreisebestimmungen

Informieren Sie sich über die Einreisebestimmungen des Reiselandes, da Behörden die Einreise von Schwangeren verweigern können. Für den Fall, dass Ihnen aufgrund der länderspezifischen Gesetzeslage keine Flugerlaubnis erteilt werden sollte, übernimmt Austrian keine Haftung. Es wird daher dringend empfohlen, sich vorher bei den zuständigen Behörden über die länderspezifischen Gesetzmäßigkeiten bezüglich der Flugerlaubnis für werdende Mütter zu informieren.

Weiteres

Der geringfügig verminderte Sauerstoffdruck im Flugzeug stellt kein Risiko für Mutter und Kind dar. Sollte aber eine eingeschränkte Funktion der Plazenta bekannt sein, sollten Sie als Schwangere nicht fliegen.

Die Metalldetektoren bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen sind nicht gefährlich, denn sie funktionieren magnetisch. Jedoch ist die Strahlenbelastung beim Fliegen generell erhöht. Einzelne Langstreckenflüge im Rahmen einer einmaligen Fernreise werden jedoch in der Regel nicht als gefährlich betrachtet.