Premium Economy Class

Thailand

Thailand
Wenn Sie schon immer einmal das "Land der Freien" besuchen wollte, fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Thailand und starten in Bangkok. Der zugegeben etwas lange Flug ist schnell vergessen, sobald Sie den internationalen Flughafen "Suvarnabhumi" verlassen. Im ersten Moment dürfte Sie wohl der Linksverkehr verwirren, aber schon nach wenigen Minuten ziehen Sie die Gebäude rechts und links der Straße voll in ihren Bann. Bleiben Sie ein paar Tage in Bangkok, die Auswahl an Hotels in allen Preisklassen ist nahezu unendlich. Besuchen Sie das Stadtviertel "Chinatown" um sich komplett neu einzukleiden und Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Es lohnt sich immer etwas mit den Verkäufern zu verhandeln, doch bleiben Sie fair. Lassen Sie sich es auf keinen Fall nehmen, das auf der Straße angebotene Essen zu versuchen. Es ist günstig und unglaublich schmackhaft. Wenn Sie vom überfüllten Bangkok genug haben und sich am Strand erholen möchten, können Sie bequem per Bus und anschließend per Katamaran die Insel Koh Samui ansteuern. Lassen Sie einfach mal die Seele unter Palmen bei einer eisgekühlten Kokosnuss baumeln. Sie können auf Koh Samui Elefanten-Touren buchen, Krokodil-Farmen besuchen oder wenn es etwas sportlicher sein darf, einen Tauchlehrgang belegen.
Im Osten von Thailand gelegen befindet sich die Großstadt Pattaya, zwar nicht so groß wie Bangkok, aber trotzdem in nichts nachstehend. Planen Sie einen Tag ein, um "Nong Nooch" zu besuchen, einen botanischen Garten, der neben Fischen, Tigern und Affen eine ausgezeichnete Elefanten-Show bietet. Für Klein und Groß ist diese ein absolutes Highlight im Park. Sollten Sie abenteuerlich veranlagt sein, informieren Sie sich unbedingt über den "Flight of the Gibbon" - ein Erlebnistag der sich gewaschen hat! Sausen Sie eingehängt in einen Seilzug zwischen Baumwipfeln hindurch oder messen Sie ihr Geschick an einer der vielen angebotenen Kletter-Parcours.

Mit Austrian nach Afrika & Asien fliegen

Finden Sie Flüge bei Austrian Airlines für Ihren nächsten Urlaub in Afrika, oder Asien. Fliegen Sie z. B. nach Bangkok, Hongkong oder nach Marrakesch für besondere Erlebnisse!

Wissenswertes

Fakten zu Thailand Thailand, ehemals Siam, bietet Touristen jeder Art garantiert einen Erlebnisurlaub. Auf insgesamt über 500.000 Quadratkilometern Fläche finden Sie unter anderem Entspannung, Abenteuer, Party und beinahe magische Sehenswürdigkeiten.
Flughafen
  • Bangkok-Suvarnabhumi (BKK): Der Flughafen befindet sich 25 km östlich vom Stadtzentrum Bangkoks.
  • Adresse: 999 Bang Na-Trat Rd Rachathewa, Bang Phli District, Samut Prakan 10540, Thailand
  • Tel: +66-2/132 18 88
  • Flughafen Bangkok


Shopping in Thailand

Shopping in Thailand
Platinum Mall
Die Platinum Fashion Mall ist die größte ihrer Art in Thailand. Die 2.000 Shops, verteilt auf sieben Stockwerke, bieten in erster Linie Textilien und Accessoires an - für Großhändler, die mit Bussen und LKWs angerollt kommen und Ware in Massen einpacken, um sie danach auf Thailands Märkten zu verteilen. Viele Einheimische finden: Warum sich in der Hitze von Bude zu Bude drängeln, wenn man im klimatisierten Platinum das größere Angebot zu einem besseren Preis bekommt? Die Folge: Mittlerweile kaufen in der Mall nicht mehr nur Großhändler ein, sondern halb Bangkok. Die Läden haben sich auf die neue Zielgruppe eingestellt, und so ist es heute auch möglich, Einzelstücke zu erstehen, obwohl Preisnachlässe nur bei größerer Stückzahl gewährt werden. Es zahlt sich also aus, in einem Geschäft mehrere Teile zu kaufen, die übrigens nicht von der gleichen Art sein müssen - es geht nur um die Anzahl der erworbenen Produkte. Ein großer Nachteil beim Billigshopping: Die Kleidung darf nicht probiert werden. 
Tha Prachan
Victory Shopping

Essen & Trinken in Thailand

Essen & Trinken in Thailand
Spring
Auf dem holprigen und von grauen heruntergekommenen Häusern gesäumten Weg zum Restaurant schwindet die Hoffnung auf einen romantischen Abend in entspannter Atmosphäre. Doch dann taucht plötzlich das Spring zwischen den Häuserfluchten auf. Durch die große Fensterfront schimmert warmes Licht und im vorgelagerten Garten hat es sich eine stylische Gruppe aus Expats und Asiaten auf weißen Riesenpolstern gemütlich gemacht. Authentisch thailändisch? Sicher nicht, aber ruhig und grün und frisch ist es. Bestens geeignet, um das wilde Treiben der Stadt hinter sich zu lassen, mit seinem Date ein bisschen zu kuscheln und dabei in die Sterne zu schauen. Der westliche Touch schlägt sich allerdings auch auf der Rechnung nieder. Die internationalen Gerichte sind gut, aber keine außergewöhnlichen Geschmacksexplosionen. Ins Spring kommt der urbane Mensch in erster Linie, um einen Gang herunterzuschalten - und um danach in der beliebten Enchanted Bar (Sukhumvit Soi 55/J Avenue) vorbeizuschauen. Auch dort muss man reservieren, sonst ergeht es dem Partywilligen wie Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, der letzten Dezember in der Bar vorbeischaute und keinen Platz mehr bekam.
T&K Seafood
Central Food

Sehenswürdigkeiten in Thailand

Sehenswürdigkeiten in Thailand
Khao San Road
Seit den 1980er-Jahren ist die Khao San Road (übersetzt: Straße des ungekochten Reises) die erste Adresse für (junge) Reisende, die aufs Geld schauen müssen und gerne ausgehen. In der Straße und ihren Sois haben sich unzählige Budgetunterkünfte angesiedelt, kleine Supermärkte, englische Buchshops, Hippieläden voller gebatikter Wickelröcke, günstige Restaurants mit Terrassen im Bali-Stil, Reisebüros und Bars, Bars, Bars. Wenn man hier mal einen Asiaten sieht, ist es wahrscheinlich ein Tuk-Tuk-Fahrer oder Kellner. Dieser Ort ist zwar irgendwo zwischen Europa und Asien stecken geblieben und hat wenig mit thailändischer Kultur zu tun, aber trotzdem ist es faszinierend, für einen Abend in diese schräge Welt einzutauchen. Außerdem bekommt man hier großartige Tipps für die Weiterreise. Welche Insel hat den feinsten Sand? Welches Boot fährt wann in die einsamste Bucht? Und was braucht man für das kambodschanische Visum? Das alles und mehr erfährt man, wenn man sich in den nie enden wollenden Strom aus Reisenden einklinkt.
Art Centre
Soi Cowboy

Übernachten in Thailand

Übernachten in Thailand
Phranakorn Hotel
Egal wann man anreist - und sei es mitten in der Nacht - im Phranakorn Nornlen wird man immer mit einem Lächeln begrüßt. Das große Plus dieses kleinen Boutiquehotels sind die vielen kleinen begrünten Freiflächen, Terrassen und Brunnen sowie der Service des Personals, das in kürzester Zeit zur zweiten Familie wird. Die Zimmer sind einfach und teilweise etwas klein (ab 36 Euro), aber mit sehr viel Liebe und Kreativität eingerichtet - und das Frühstück schmeckt fantastisch, besonders der traditionelle Thai-Tee. Auf dem Dach versteckt sich eine kleine Terrasse mit Gemüsegarten (die Ernte gibt's zum Frühstück) zum Entspannen. Die Tischchen der gemütlichen Bar im ersten Stock schauen direkt auf eine große Buddha-Statue. Alles in allem ist das Phranakorn Nornlen eine günstige und herzerwärmende Alternative zu den anonymen Hotelketten. Fünf-Sterne-Komfort darf man allerdings nicht erwarten. Die Betten zum Beispiel sind - typisch für Thailand - relativ hart, aber das Personal versorgt den Gast gerne mit zusätzlichen Decken. Außerdem steht immer eine Masseurin auf Abruf.
The Eugenia
Suk11 Hostel

Informationen zu Ihrem Flug nach Thailand

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das myAustrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit myAustrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen myAustrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.

myAustrian Services

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.