Flüge nach Bangkok

Thailand
Wenn Sie schon immer einmal das "Land der Freien" besuchen wollte, fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Thailand und starten in Bangkok. Der zugegeben etwas lange Flug ist schnell vergessen, sobald Sie den internationalen Flughafen "Suvarnabhumi" verlassen. Im ersten Moment dürfte Sie wohl der Linksverkehr verwirren, aber schon nach wenigen Minuten ziehen Sie die Gebäude rechts und links der Straße voll in ihren Bann. Bleiben Sie ein paar Tage in Bangkok, die Auswahl an Hotels in allen Preisklassen ist nahezu unendlich. Besuchen Sie das Stadtviertel "Chinatown" um sich komplett neu einzukleiden und Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Es lohnt sich immer etwas mit den Verkäufern zu verhandeln, doch bleiben Sie fair. Lassen Sie sich es auf keinen Fall nehmen, das auf der Straße angebotene Essen zu versuchen. Es ist günstig und unglaublich schmackhaft. Wenn Sie vom überfüllten Bangkok genug haben und sich am Strand erholen möchten, können Sie bequem per Bus und anschließend per Katamaran die Insel Koh Samui ansteuern. Lassen Sie einfach mal die Seele unter Palmen bei einer eisgekühlten Kokosnuss baumeln. Sie können auf Koh Samui Elefanten-Touren buchen, Krokodil-Farmen besuchen oder wenn es etwas sportlicher sein darf, einen Tauchlehrgang belegen.
Im Osten von Thailand gelegen befindet sich die Großstadt Pattaya, zwar nicht so groß wie Bangkok, aber trotzdem in nichts nachstehend. Planen Sie einen Tag ein, um "Nong Nooch" zu besuchen, einen botanischen Garten, der neben Fischen, Tigern und Affen eine ausgezeichnete Elefanten-Show bietet. Für Klein und Groß ist diese ein absolutes Highlight im Park. Sollten Sie abenteuerlich veranlagt sein, informieren Sie sich unbedingt über den "Flight of the Gibbon" - ein Erlebnistag der sich gewaschen hat! Sausen Sie eingehängt in einen Seilzug zwischen Baumwipfeln hindurch oder messen Sie ihr Geschick an einer der vielen angebotenen Kletter-Parcours.

Mit Austrian nach Afrika & Asien fliegen

Finden Sie Flüge bei Austrian Airlines für Ihren nächsten Urlaub in Afrika, oder Asien. Fliegen Sie z. B. nach Bangkok, Hongkong oder nach Marrakesch für besondere Erlebnisse! Finden Sie hier unsere aktuellen Top-Reiseziele in Asien.

Wissenswertes

Wissenswertes

Fakten zu Thailand Thailand, ehemals Siam, bietet Touristen jeder Art garantiert einen Erlebnisurlaub. Auf insgesamt über 500.000 Quadratkilometern Fläche finden Sie unter anderem Entspannung, Abenteuer, Party und beinahe magische Sehenswürdigkeiten.
Thailand
  • Währung: Baht(THB)
  • Sprache: Thai, Englisch
  • Hauptstadt: Bangkok
  • Austrian Flugziele: Bangkok
Flughafen
  • Bangkok-Suvarnabhumi (BKK): Der Flughafen befindet sich 25 km östlich vom Stadtzentrum Bangkoks.
  • Adresse: 999 Bang Na-Trat Rd Rachathewa, Bang Phli District, Samut Prakan 10540, Thailand
  • Tel: +66-2/132 18 88
  • Flughafen Bangkok You will be directed to a possibly non-accessible site. Take care. Be careful.


Essen & Trinken in Thailand

Essen & Trinken in Thailand
Ruen Urai
Wenn der Gast mit dem Taxi in diese winzige Soi einbiegt, ist er nur noch Sekunden entfernt von einer gänzlich anderen Welt. Das Ruen Urai gehört zum Rose Hotel und hat sich in einem jahrhundertealten Thai-Teakhaus angesiedelt. Am Eingang werden alle Gäste gebeten, die Schuhe auszuziehen, um dann von einer traditionell gekleideten Thai in den zweiten Stock (reservieren!) begleitet zu werden, wo wenige Teakholztische eine private Atmosphäre schaffen. Der Blick nach draußen fällt auf das saftige Grün des tropischen Gartens. Der Lärm und die Hitze Bangkoks scheinen bereits hunderte Kilometer entfernt. Auf dem Menü stehen hauptsächlich thailändische Köstlichkeiten, die durch die Bank zu empfehlen sind. Die Preise liegen etwas höher als der Durchschnitt, was aber durch die Qualität der Gerichte und die wundervolle Atmosphäre absolut gerechtfertigt ist. Kurz: Das Ruen Urai ist ein Must.
Greyhound Café
T&K Seafood

Sehenswürdigkeiten in Thailand

Sehenswürdigkeiten in Thailand
Soi Cowboy
In Bangkok gibt es drei Hauptschauplätze der sündigen Welt: Patpong, Nana Plaza und die Soi Cowboy, wobei letztere wohl am entspanntesten und sozial verträglichsten ist. Natürlich reiht sich auch hier eine Go-Go-Bar an die andere, in der spärlich bekleidete Thais an verchromten Stangen tanzen. Aber: Auf dieser etwa 200 Meter langen, ungefährlichen Entertainmentmeile wird man kaum von Clubpromotern oder aggressiven Ladyboys belästigt. Außerdem bewegen sich hier hauptsächlich Touristen und Auswanderer, darunter auch viele Frauen, die sich die Szene einmal anschauen möchten, ohne mit schockgeweiteten Augen das Weite suchen zu müssen. Am besten ist es, man läuft einmal durch die bunt blinkende Soi, setzt sich an ein Tischchen vor eine Bar und beobachtet das Treiben. Manchmal läuft auch ein Thai mit einem kleinen Elefanten vorbei und nimmt ein paar Baht mit Tierfutter ein. Hat man genug vom Trubel, knippst man noch ein schnelles Foto vom blinkenden Cowboy am Straßeneingang und zischt wieder ab - U-Bahn und Sky-Train sind nur wenige Meter entfernt.
Seashell Museum
Khao San Road

Shopping in Thailand

Shopping in Thailand
Patpong Market
Auf dem Gehsteig poppen jede Nacht hunderte Stände und Garküchen auf, dahinter blinken die Schilder der zahlreichen Go-Go-Bars. Der Patpong Night Market wuchert über mehrere Straßen und zieht Massen an Schaulustigen, Vergnügungssüchtigen und Schnäppchenjägern an. Ab 22 Uhr wird's so eng, dass in den schmalen Sois kaum ein Durchkommen ist, und die Atmosphäre anfängt zu köcheln. Die Gegend ist zwar ungefährlich, trotzdem sollte man die digitale Spiegelreflexkamera im Hotel zurücklassen und nur Geldbeträge mitbringen, die man auch wirklich ausgeben will.Man weiß ja nie. Die meisten Händler bieten Fälschungen von Taschen, Uhren, Bekleidung und DVDs an. Bevor man zuschlägt, sollte man sich  einen Überblick über das riesige Angebot verschaffen, um die Qualität der Pseudo-Gucci-Handtasche oder der Rolex-Kopie richtig einschätzen zu können. Und dann wird gehandelt. Erst wenn sich der Rufpreis auf die Hälfte reduziert, zahlt man einen - mehr oder weniger - angemessenen Preis. Zu empfehlen ist auch, mit einem Feuerzeug den Echt-Leder-Test zu machen. Wird der Händler nervös, dann ist die iPad-Hülle wohl doch aus Plastik.
Pantip Plaza
Tha Prachan

Übernachten in Thailand

Übernachten in Thailand
Hansar Hotel
Le Méridien, Peninsula und Co. müssen sich warm anziehen: Mit dem Hansar markiert ein brandneuer Platzhirsch sein Revier im Luxussektor Bangkoks. An der Rezeption werden oftmals kostenlose Upgrades vergeben. Das ganze Haus ist in beruhigenden Erdtönen gehalten, entlang des (relativ flachen) Pools zieht sich eine großzügige hölzerne Terrasse mit ausreichend Liegeflächen, und auf dem Dach befindet sich ein zweiter Patio für Feste - und atemberaubende Erinnerungsfotos. Die Zimmer sind durch die Bank stilvoll und elegant gestaltet mit ungewöhnlichen Leckerbissen fürs Auge. In den Zimmern finden sich sattgrüne Wandgärten und gemütliche Teppichböden statt der sonst üblichen Holzböden. Außerdem ist die Minibar kostenlos, genauso wie das High Speed Internet. Die Suiten mit Aussicht auf den Royal Bangkok Sportsclub eignen sich am besten, um nach einem aufregenden Tag abzuschalten.
Suk11 Hostel
Old Bangkok Inn

Informationen zu Ihrem Flug nach Thailand

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das Austrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit Austrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen Austrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.