Premium Economy Class

Chicago

Chicago
Fliegen Sie mit mit Austrian Airlines nach Chicago und erleben Sie eine pulsierende Metropole mit einer bewegten Geschichte. Chicago ist die drittgrößte Stadt der USA und bis heute eine der wichtigsten Handelsstädte des Landes. Die Einwohnerzahl der gesamten Metropolregion wird mit rund 10 Millionen angegeben. Der Innenstadtbereich, die "Chicago Loop", ist vom Wolkenkratzern geprägt. Hier finden sich so bekannte Bauwerke wie der Willis Tower (früher Sears Tower), der mit 108 Stockwerken und einer Gesamthöhe von 527 m zu den höchsten Gebäuden der Welt gehört. Bereits in den letzten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts entstanden in Chicago erste Hochhäuser in Stahlskelettbauweise, die später prägend für die Architektur vieler Städte der USA wurden. Chicago bietet aber auch weitere "Highlights". Die Theater- und Musikszene hat eine lange Tradition, ist sehr lebendig und hat bereits eine Reihe von weltbekannten Stars hervorgebracht, wie Dan Aykroyd, John Belushi oder Bill Murray. Der Besuch in einem der zahlreichen Museen ist ebenfalls lohnenswert. Weltberühmt ist das Astronomiemuseum im Adler-Planetarium, das neben historischen Exponaten auch mit einer der modernsten digitalen Lasershow aufwarten kann. Der Flug nach Chicago lohnt sich also in mehrfacher Hinsicht. Sie werden eine faszinierende, fesselnde und sehr abwechslungsreiche Weltstadt erleben.

Wissenswertes

Fakten zu Chicago Chicago ist eine Weltstadt mit rund 3 Millionen Einwohnern. Die Handelsmetropole mit vielen berühmten Bauwerken bietet auch ein breites kulturelles Angebot.
USA
  • Währung: US-Dollar(USD)
  • Sprache: Englisch, Spanisch
  • Hauptstadt: Washington
  • Austrian Flugziele: Chicago, New York, Newark, Washington, Los Angeles, Miami
Flughafen
  • Chicago O'Hare International Airport (ORD): Der Flughafen befindet sich 29 km nordwestlich von Chicago.
  • Adresse: 10000 W O’Hare Ave, Chicago, IL 60666, Vereinigte Staaten
  • Tel: +1 (773) 686 22 00
  • Flughafen Chicago


Essen & Trinken in Chicago

Essen & Trinken in Chicago
Moto
Gourmettempel oder Labor, beides trifft wohl zu auf das Moto. Während früher Ferran Adrià und heute Heston Blumenthal die Chemie als Spielfeld ausgesucht haben, widmet sich Cantu der Physik. Eine wagemutige, avantgardistische Interpretation der Küche, die auch als Techno-Küche  bezeichnet wird. Cantu versucht amerikanische Standards zu dekonstruieren und sie wieder in neuer Form zu präsentieren. So gefriertrocknet er Backhuhn und mahlt es, um daraus Nudeln für seine Kentucky-fried Pasta zu gewinnen, dazu kommen geriebene schwarze Trüffel. Einzelgerichte gibt es erst gar nicht. Dafür wird man auf eine abenteuerliche Reise durch die Zukunft des kulinarischen Genusses entführt. Cantu hat zum Beispiel ein Verfahren erfunden, dass es möglich macht, die Speisekarte zu essen. Dazu werden Saucen und Lebensmittelfarbe mittels Tintenstrahldrucker auf essbares Papier aufgebracht. Die einzelnen Zeilen schmecken sogar genau nach dem, was sie versprechen.
Avec
Telegraph

Übernachten in Chicago

Übernachten in Chicago
Park Hyatt
Das Park Hyatt könnte auch als stylishes Museum moderner Kunst durchgehen. Den Beweis tritt bereits die Lobby des 67 Stockwerke hohen Gebäudes an, schwarze Säulen umrahmen ein Originalgemälde von Gerhard Richter. Im Restaurant kann man sich durch ein Glaskunstwerk von Dale Chihuly inspirieren lassen und selbst in den Zimmern verbreiten Möbel im Stil des legendären Designers Charles Eames zeitgemäßen Chic. Im Badezimmer bleibt man gerne etwas länger, zum Standard gehören besonders große Badewannen, Kerzen und Fensterplätze mit Cinemascope-Ausblicken auf Chicago. Fast alle Zimmer bieten freie Sicht auf den berühmten Water Tower und den Lake Michigan. Exquisit ist auch das NoMI-Restaurant mit seiner Sterne-Küche. Tipp für Allergiker: Das Hotel bietet spezielle Zimmer, in denen alle Materialien Anti-Allergie-getestet sind und die Luft durch ein Filtersystem gereinigt wird. Zimmer ab 270 Euro.
Waldorf Astoria
The James Chicago

Shopping in Chicago

Shopping in Chicago
Architecture Shop
Chicago ist die Geburtsstadt der Wolkenkratzer. Nachdem die große Feuerkatastrophe von 1871 weite Teile der Stadt zerstört hatte, begann hier eine neue Ära der Architektur. Nach den Entwürfen von William La Baron Jenney entstanden die weltweit ersten Hochhäuser mit Stahlrahmenkonstruktion. 1909 legte Daniel Burnham einen Masterplan für die Stadt vor, der später anderen Städten zum Vorbild wurde. Noch heute ist Chicago ein Mekka für Architekturpilger. Mit dem Sears Tower, dem John Hancock Center und dem Aon Center stehen hier drei der weltweit höchsten Gebäude. Der beste Ausgangspunkt für eine Entdeckungsreise dieser Riesen ist die Chicago Architecture Foundation, die mehr als 70 Touren durch die Stadt anbietet. Im Shop der Stiftung gibt es die schönsten Andenken Chicagos zu kaufen. In Form von Dekoartikeln berühmter Designer und Architekten, Souvenirs rund um die Chicagoer Baulegenden, Bücher, Bildbände und obendrein Stücke lokaler Schmuckdesigner. 
Optimo Hats
Robin Richman

Sehenswürdigkeiten in Chicago

Sehenswürdigkeiten in Chicago
Museum Campus
Der Museum Campus in Chicago - das ist das Pendant des Wiener Museumsquartiers. Eine sinnvolle Ansammlung von Museen, ein Treffpunkt für alle, die sich für die Natur interessieren. Ein idealer Ausflugsort für die ganze Familie. Ein öffentlicher Platz, der Spass macht. Aber der Reihe nach: Das Gelände gleich am Lake Michigan ist 23 Hektar groß. Darauf stehen drei Museen, die alle versuchen, die Naturwissenschaften verständlich machen: Das Adler Planetarium, das Sheed Aquarium und das Field Museum of Natural History. Dem Thema Natur angepasst ist das ganze Gelände eine Art Park, Ruhezone für Chicagoer und Gäste, ein Aussichtsort auf den Lake Michigan, eine kleine Rückzugsoase zum Nachdenken, Relaxen, Lernen und Staunen in der Stadt. Nicht zu vergessen: Auf dem Gelände des Museum Campus liegt auch das Soldier Field Football Stadium - auch kein unbekannter Platz in Chicago.
Naval Museum
Modern Home Tours

Informationen zu Ihrem Flug nach Chicago

Wie kann ich bei Austrian Airlines online einchecken?
Wie groß/schwer darf das Handgepäck sein?
Das Handgepäckstück darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß und 8 kg schwer sein. Als Handgepäck akzeptieren wir auch einen faltbaren Kleidersack mit den Höchstmaßen von 57 x 54 x 15 cm. Zusätzlich dazu dürfen Sie einen weiteren persönlichen Gegenstand, zum Beispiel eine Hand- oder Laptoptasche, mit den maximalen Dimensionen von 40 x 30 x 10 cm in die Kabine mitnehmen.
Gibt es Internet an Bord?
Ja, das myAustrian FlyNet, unser WLAN an Bord. Zurzeit sind ausgewählte Flugzeuge unserer Airbus-Familie für Kurz- und Mittelstrecken damit ausgestattet. Egal ob E-Mails beantworten, WhatsApp Nachrichten an Freunde versenden oder das neueste Lieblingsvideo streamen – mit myAustrian FlyNet sind Sie auch über den Wolken immer online. Sie können sich gleich nach dem Einsteigen mit dem WLAN verbinden und nach Erreichen der Reiseflughöhe zwischen drei unterschiedlichen Servicepaketen wählen.
Wann darf ich mein Smartphone an Bord benutzen?
Sie dürfen Ihr Smartphone und andere tragbare elektronische Geräte bis 1kg, wie Tablets, während des gesamten Zeitraums zwischen Abflug und Landung im Flugmodus benutzen. Es darf keine Datenverbindung zu einem Mobilfunknetz oder eine Bluetooth-Verbindung bestehen. Ausnahme: Sie nutzen myAustrian FlyNet, unser Internet an Bord. Hierzu verbinden Sie sich über WLAN mit unserem FlyNet Portal und sind auch über den Wolken online.

myAustrian Services

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.