Fakten zu Berlin
Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands mit 3,4 Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 891,85 km². Jedes Jahr findet hier Die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale) statt.

myAustrian Services sind optionale Zusatzservices und individualisieren Ihr Reiseerlebnis nach Ihren persönlichen Bedürfnissen.

Flüge von Klagenfurt nach Berlin


Shopping

Michalsky

Die Michalsky-Modenacht war früher essentieller Teil der Fashion Week auf dem Bebelplatz in Berlin, der Namensgeber ist aus der Modeszene nicht wegzudenken. Zugegeben: Die Michalsky-StyleNite im Berliner Friedrichstadtpalast, die als Höhepunkt der Fashion Week 2009 geplant war, war nicht sehr gelungen. Hilary Swank, Milla Jovovich, Matt Dillon und Wolfgang Joop zogen nach kurzer Zeit gelangweilt ins Szene-Restaurant Grill Royal ab. Wir meinen: An der Mode kann es nicht liegen, außer, die ist inzwischen zu tragbar für den großen weiten Catwalk. Seit 2008 gibt es das Neueste von Michael Michalsky in seiner Boutique in einer Gründerzeitvilla am Monbijouplatz. Hier werden seine Labels MICHALSKY, M-67 Michalsky Jeans und MICHALSKY-Eyewear an trendbewusste Berliner verkauft. Die Einrichtung des Ladens erinnert an Paris und an Haute Couture. Die Mode ist dagegen ziemlich lässig, ein wenig sportlich und beinahe alltagstauglich. Natürlich gibt es auch etwas für den ganz großen Auftritt: traumhaft fließende  Abendkleider.

Übernachten

Arte Luise

Arte Luise ist ein Kunsthotel, ein gemütliches noch dazu. Das klassizistische Gebäude, das aus 1825 stammt, hat die beiden (damals) jungen Besitzer dazu inspiriert, nach der Wende ein Hotel zu eröffnen, das dem Chelsea Hotel nachempfunden ist, und das war ja immerhin die Künstler- und Literatenbude schlechthin.   Auch in der kleinen Schwester namens Luise hält man den künstlerischen Anspruch hoch: Die Räume sind von kreativen Köpfen unterschiedlichster Herkunft gestaltet - aktuell unter anderem aus Köln, New York und den Meisterschülern der Berliner Hochschule der Künste. Zwei bis drei Jahre sollten die Zimmer so bleiben, dann werden die Farben und Formen neu gemischt.   Achtung: Zum Denken und Sinnieren könnte es in einigen Räumen ein wenig zu laut sein. Wer also nicht wie Bukowski tickt, der sollte sich nach einem ruhigen Zimmer erkundigen - ein paar davon gibt's. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 79 Euro.

Sehenswürdigkeiten

A Stoll Along the

Es mag nicht nach der vollen Ferien-Action klingen, ist aber ein beeindruckendes Erlebnis. Nehmen Sie sich Zeit um, die Berliner Mauer entlangzuspazieren, zumindest ein Stück weit und zumindest das, was von ihr übriggeblieben ist. Starten Sie am Checkpoint Charlie, das Museum gibt in interessanten Ausstellungen einen Einblick in die Geschichte der Mauer, des Mauerfalls, die erfinderischen Flüchtlinge und das Geschehen am Checkpoint. Mit so viel Wissen gewappnet spaziert es sich noch besser, weil Sie jetzt Zeit haben, sich Gedanken zu machen. In der Mühlenstraße ist das längste durchgehende Stück der Mauer, es wurde von mehr als 100 Künstlern aus aller Welt bemalt. Mit über 1300 Metern ist sie nicht nur Wegweiser für einen längeren Fußmarsch, sondern auch die weltweit größte Open Air Galerie. Die Bilder an der Wand sind nicht düster, sondern farbenfroh und bringen den Enthusiasmus der Künstler über die Öffnung der Grenze zum Ausdruck. Kamera nicht vergessen!

Essen & Trinken

Susuru

Gehören Sie auch zu den hartgesottenen Suppenfans, die selbst bei dreißig Grad nicht auf die flüssig-heiße Vorspeise verzichten mögen? Nein? Dann werden Sie nach einem Besuch im Susuru um Aufnahme in diesen elitären Club betteln. Susuru ist japanisch und bedeutet schlürfen. Was in Europa nicht gerade zu den beliebtesten Tischtönen gehört, ist in Japan Pflicht. Wenn's schmeckt, wird genussvoll geschlürft. Suppen mit Nudeln, Suppen mit Seetang, mit Shrimps, mit Gewürzen, mit Teigtaschen mit mmmmmh.... allem, was frisch ist und in einen Suppentopf passt.  Ein Highlight: Die Ebi Kimchi Udon mit knackig frittierten Shrimps. Wer sich nun gar nicht mit dem g'schmackigen Nass anfreunden kann, der sollte sich durch die Vorspeisenkarte mampfen. Am runden Tisch der Suppenfreaks findet er trotzdem einen Platz: Die Einrichtung ist hell und freundlich, der Inbegriff von modernem asiatischen Design. Gespeist wird reihum, am runden Tisch, auf runder Bank. Oder auf Barhockern an hohen Tischen. Japan goes Berlin Mitte.

Informationen zu Ihrem Flug nach Berlin

Welche Reiseklassen/Beförderungsklassen/Flugzeugklassen gibt es?
Was ist ein elektronisches Ticket?
Bei dem elektronischen Ticket handelt es sich um eine digitale Boardingkarte, welche Sie bequem und unkompliziert auf ihrem Smartphone benutzen können an Stelle einer ausgedruckten Bordkarte.
Wohin fliegen Austrian Airlines?
Austrian Airlines hat ein breit gefächertes Flugangebot, durch welches wichtige Städte Europas mit den Metropolen der Welt verknüpft werden. Eine detaillierte Übersicht mit allen unseren Verbindungen erhalten Sie durch einen Blick auf unser Streckennetz.
Wie kann ich meine Bordkarte ausdrucken?
Sie erhalten Ihre Boardingkarte bequem per E-Mail und können diesen vom Computer aus Drucken oder digital auf Ihrem Smartphone bereithalten.
International