Elektronische Geräte und Batterien

Informieren Sie sich, welche elektronischen Geräte an Bord erlaubt sind und welche Gegenstände Sie im Aufgabegepäck transportieren müssen.

Diese Geräte dürfen Sie an Bord verwenden

Man with laptop at the window of an Austrian airplane

Leichte elektronische Geräte bis ein Kilogramm dürfen während des gesamten Aufenthalts an Bord eingeschaltet bleiben, auch während dem Start und der Landung.

Das betrifft zum Beispiel folgende Geräte und Funktionen:

  • Smartphones
  • Tablets
  • E-Reader und andere tragbare Handhelds
  • Musikabspielgeräte
  • Tragbare Spielekonsolen
  • Bluetooth-Funktion
A woman uses her tablet in an Austrian plane

Wichtige Hinweise

Voraussetzung für die Verwendung von elektronischen Geräten an Bord ist, dass die Sendefunktion deaktiviert ist und das Gerät sich im Flugmodus befindet. WLAN darf nur auf Flügen mit Austrian Flynet verwendet werden. Während Start und Landung müssen größere Geräte unter dem Sitz verstaut werden. Grundsätzlich gilt, dass elektronische Geräte nur im Handgepäck erlaubt sind.

Diese Geräte dürfen Sie nicht mitnehmen

  Beschränkungen der Nennenergie in Wattstunden (Wh) oder Lithiumgehalt (LC) Transport im Handgepäck Transport im aufgegebenen Gepäck
Digitalkameras, Mobiltelefone
  • max. 100 Wh oder 2 g LC
erlaubt
  • Max. 3 Geräte, die größer als ein Smartphone sind
  • Vollständig ausgeschaltet
  • Versehentliche Aktivierung nicht möglich
  • Darf nicht mit entflammbarem Material in demselben Gepäckstück transportiert werden
  • Entfernen Sie nach Möglichkeit die Batterie und transportieren Sie sie in der Kabine
Videoausrüstung
  • mehr als 100 und max. 160 Wh
Genehmigung der Fluglinie erforderlich verboten
Hoverboards, (Mini-) Segways, Solowheels, E-Bikes
  • Transportgeräte ungeachtet der Leistungskapazität
verboten verboten
Defibrillator, CPAP-Gerät
  • Tragbare medizinische Geräte mit mehr als 100 Wh und max. 160 Wh oder mehr als 2 g LC und max. 8 g LC
  • Genehmigung der Fluglinie erforderlich
  • max. zwei Ersatzbatterien
verboten

Batterien

Batterien, Powerbanks und Lithium-Batterien gehören zu gefährlichen Gegenständen und dürfen nur mit besonderer Sorgfalt transportiert werden. Das liegt daran, dass sie im Falle von Beschädigung Hitze erzeugen und Feuer fangen können. Achten Sie deshalb auf transportsicher verpackte Batterien und informieren Sie sich, welche Gegenstände Sie nicht im Gepäck oder Handgepäck transportieren dürfen.

Allgemeine Bedingungen

  • Wattstunden (Wh) = Amperestunden (Ah) × Spannung (V) oder Milliamperestunden (mAh) × Spannung (V)/1000
  • Der Transport von beschädigten Batterien oder Geräten ist verboten.
  • Alle Geräte mit mehr als 160 Wattstunden (Wh) oder 8 g Lithiumgehalt (LC) sind verboten (ausgenommen sind Mobilitätshilfen).

Vorschriften für Ersatzbatterien / lose Batterien oder Powerbanks

  • Der Transport im aufgegebenen Gepäck ist nicht erlaubt
  • Muss im Handgepäck in der Fluggastkabine transportiert werden
  • Muss vor Beschädigung und Kurzschluss geschützt werden
  • Max. zwei Ersatzbatterien / lose Batterien oder Powerbanks mit einer Leistungskapazität zwischen 100 und 160 Wh

Gepäck mit integrierter Lithiumbatterie 


Beschränkungen der Nennenergie in Wattstunden (Wh) oder Lithiumgehalt (LC)Transport im HandgepäckTransport im aufgegebenen Gepäck
Batterie nicht entfernbar
  • max. 0,3 g LC oder 2,7 Wh
  • nur Lithium-Knopfzellen erlaubt
erlaubterlaubt
Batterie nicht entfernbar
  • übersteigt 0,3 g LC oder 2,7 Wh
verbotenverboten
Batterie entfernbar
  • max. 0,3 g LC oder 2,7 Wh
  • nur Lithium-Knopfzellen erlaubt
erlaubterlaubt
Batterie entfernbar
  • übersteigt 0,3 g LC oder 2,7 Wh,
  • bis max. 2 g LC oder 100 Wh
  • Batterie muss entfernt und in der Kabine transportiert werden
erlaubtverboten
Batterie entfernbar
  • mehr als 100 Wh
  • bis max. 160 Wh
Genehmigung der Fluglinie erforderlichverboten
Batterie entfernbar
  • mehr als 160 Wh
verbotenverboten