Cookie Policy
Weitere Informationen
Akzeptieren und schließen

Stockholm

Stockholm

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm - bequemer geht es nicht! Stockholm ist eine kosmopolitische Stadt, wo Kulturinteressierte zahlreiche Museen mit Werken von Weltklasse finden. Aber auch wer zum Bummeln und Shoppen nach Stockholm kommt, wird nicht enttäuscht werden. Eine der besterhaltenen Altstädte der Welt, die Gamla Stan, lädt mit ihren bunten Häusern und schönen Plätzen zum Flanieren ein. Hier finden Sie Antiquitäten und junge Designer, hübsche Cafés und interessante Galerien. Für Kinder hat Stockholm eine besondere Attraktion: Wer erinnert sich nicht an Birkenlund, das idyllische Zuhause von Madita? Das Haus aus dem Kinderbuch-Klassiker von Astrid Lindgren ist im ältesten Freilichtmuseum der Welt, in Skansen nachgebildet worden - ein Muss für Kinder und Junggebliebene! Auch wenn man in Stockholm Großstadtflair genießen kann, ist man doch immer von Natur umgeben. Das Wasser ist allgegenwärtig und Stockholm hat den ersten innerstädtischen Nationalpark der Welt, den Königlichen Nationalstadtpark. Auf dem Programm sollte unbedingt eine Rundfahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsbooten stehen, Stockholm lässt sich vom Wasser aus noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben. Stockholm, das bedeutet skandinavisches Flair, Kultur- und Naturerlebnis in einem - fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm!

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Wissenswertes

Wissenswertes

Fakten zu Stockholm Stockholm, eine sehenswerte Stadt, die oft als das Venedig des Nordens bezeichnet wird, verteilt sich über vierzehn Inseln und ist überall von Wasser umgeben. 57 Brücken verbinden die Inseln, so dass es trotz der besonderen Lage der Stadt an der Mündung des Mälaren-Sees eigentlich nie ein Problem ist, von A nach B zu gelangen.
Von Deutschland aus, ist Stockholm innerhalb weniger Stunden per Flug zu erreichen.

Airbus 320

Airbus 320 Seitenansicht Airbus 320 Sitzplan
FlugzeugtypKurz- und Mittelstrecken-Passagierflugzeug
HerstellerAirbus Industrie, France
Namen - Austrian Airlines BemalungOE-LBI/Marchfeld, OE-LBJ/Hohe Tauern, OE-LBK/Steirisches Thermenland, OE-LBN/Osttirol, OE-LBO/Pyhrn-Eisenwurzen, OE-LBP/Neusiedlersee (Retro-Look Bemalung), OE-LBQ/Wienerwald, OE-LBR/Bregenzer Wald, OE-LBS/Waldviertel, OE-LBT/Wörthersee, OE-LBU/Mühlviertel, OE-LBV/Weinviertel, OE-LBW/Innviertel, OE-LBX/Mostviertel (Star Alliance Bemalung)
Anzahl der Flugzeuge16
Sitzplatzkapazität168 C/Y
Min. Sitzabstand30"=76.2cm
Flügelspannweite34,1 m
Länge37.6 m
Höhe11,8 m
Max. Reisefluggeschwindigkeit980 km/ h
Max. Flughöhe11.920 m
TriebwerkstypCFM International, CFM 56-5B4/2P
Max. Standschub2 x 27,000 lbs
Treibstoff gesamt19,100 kg
Max. Reichweite mit Beladung4,300 km
Max. Zuladung16,790 kg
Max. Abfluggewicht75,900 kg / 77.000 kg
Max. landing weight64,500 kg

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit Flugzeug
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 311 VIE ARN 05:45 08:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 08.06.2016 - 29.10.2016 E95 Buchen
OS 313 VIE ARN 11:55 14:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:20 08.06.2016 - 29.10.2016 320 Buchen
OS 317 VIE ARN 19:20 21:35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 08.06.2016 - 28.10.2016 320 Buchen

myAustrian Services

International

myAustrianBlog:

Stockholm – Tipps von unseren Crews
© Richard RyanAuch die Crews von Austrian Airlines profitieren gegenseitig von ihren Reiseerfahrungen und sammeln Insidertipps für ihre Kollegen. Heute lassen wir euch an den Erfahrungen der Crews teilhaben und nehmen die Tipps für Stockholm unter die Lupe.
Die 10 kuriosesten Hotels in Europa – Teil 2
Foto: V8 Hotel/Frank HoppeReisen mal anders: Übernachtet doch mal in einer Höhle, in einem Kanalrohr oder im Gefängnis. Heute zeigen wir euch den zweiten Teil unserer redblog Serie: Die 10 kuriosesten Hotels in Europa!

Partnerangebote

Cartrawler

Mietwagen Stockholm

Vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine: Das günstigste Mietwagenangebot in Stockholm finden Sie jetzt auf austrian.com. Die neue online Buchungsplattform sucht für Sie bei über 1.500 Anbietern in mehr als 174 Ländern. Einfacher geht’s nicht: Daten eingeben, Wunschauto aussuchen und bequem mit Kreditkarte bezahlen. Soll es doch lieber statt dem gebuchten SUV ein Cabrio sein? Kostenlose Änderungen und kostenloses Storno bis 24 Stunden vor Abholung sind bei allen Angeboten inklusive.
Jetzt Mietwagen Stockholm buchen

Cartrawler

Hotels Stockholm

Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Stockholm bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen.
Zu den Hotelangeboten

Cartrawler

myAustrian Holidays Stockholm

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihr Fernweh am besten stillen, schauen Sie doch auf myAustrian Holidays vorbei. Dort finden Sie eine große Auswahl an Angeboten zB für Ihren Urlaub in Griechenland, Spanien und Italien.

Stockholm

SHOPPING in Stockholm

Shopping in Stockholm
Svenskt Tenn

Schon etwas wild gemustert, was uns Designer Josef Frank kreiert hat. Aber wer seine Wände aufmöbeln will, macht mit den Sofas im Blümchenlook, den poppigen Stehlampen oder den Tischen aus Walnuss alles richtig. Allerdings brauchen Sie dann für den Rückflug zwei Sitze.   Die Lösung: Kerzenhalter aus Edelstahl oder Glasteller mit Platinrand. Und der Weinkorken mit Löwenkopf ist auf jeder Party garantiert der Knüller. Ganz wichtig: Bevor Sie in dem Laden irgendetwas kaufen, sollten Sie Ihre Wände weiß streichen. Und die Decke. Am Besten auch gleich den Boden. Warum? Weil Josef Franks Möbel nicht nur wild gemustert sind, sondern auch sehr, sehr bunt. Wenn Sie also nicht farbenblind werden wollen, sollten Sie weiß grundieren!

Designtorget

Stellen Sie sich vor: Sie sind in einem Laden, haben etwas in der Hand und wissen nicht, was es ist. Das kann Ihnen im Designtorget leicht passieren. Gut, eine Fußmatte ist auch im Designland Schweden einfach nur eine Fußmatte. Aber der hängende Getränkehalter ist schon schwieriger zu erkennen. Rätselhaft ist das rote Plastikteil in Form einer Banane. Ganz ausgefuchst der Türstopper in Form eines Flaschenöffners.   Trotzdem: Wer das Design von Morgen besitzen will, sollte heute im Designtorget einkaufen gehen. Sie können sicher sein: Was auch immer Sie in der Hand haben, Sie liegen voll im Trend damit. Und wenn Sie sich im Laden umsehen, stellen Sie bald fest: Sie sind nicht alleine mit dem Rätselraten. Die Schweden tun bloß so, als wüssten sie es. Irgendwohin wird das Teil schon passen! P.S.: Übrigens ist das rote Plastikteil in Form einer Banane tatsächlich eine Jausendose für, Sie werden staunen, Bananen.

Lovestore

Sie glauben, Sie wissen schon alles darüber? Dann empfehlen wir das Lovestore: Nachher sind sie schlauer. Essbare Unterwäsche ist ja für die prüdesten Mitbürger kein Geheimnis mehr. Aber haben Sie schon mal das Kondom Royal probiert, den König unter den Kondomen? Oder die Penis-Pasta? Abwechslung ist das Stichwort: Im Lovestore finden Sie alles, was Spaß macht, aber keineswegs schmuddelig ist. Zusätzliches Wissen finden Theoretiker in der Abteilung Literatur, wer aber gleich in medias res gehen will, darf beim Massageöl zugreifen. Vergessen die Zeiten des stehenden Mantelkragens: Hier gehen Sie erhobenen Hauptes hinein und glücklich wieder heraus. Empfehlung: Paarweise beraten lassen, dann ergreift er nicht gleich die Flucht, wenn sie im Latex auftaucht.

ÜBERNACHTEN in Stockholm

Übernachten in Stockholm
Clarion Hotel

Eines ist hier klar: Die Linie. Das Design-Motto im Clarion Hotel lautet: Außen viel Glas, innen viel Chrom und in der Mitte zeitgenössische Kunst in Form von Bildern und Ausstellungen skandinavischer Künstler. Blumige Zeitgenossen haben hier nichts verloren: Das Hotel hat den Schnickschnack vom Skizzenblock radiert und an geraden Formen gearbeitet. Das Ergebnis: Kein unnützer Firlefanz, sondern genau das Richtige für Leute, die gerne einen kühlen Kopf behalten. Highlights: Das Tauchbecken mit Panorama-Aussicht, die mittige Lage in Södermalm und die Live-Abende des Royal College of Music. Doppelzimmer ab 119,- Euro.

Hotel Hellsten

Das Hotel Hellsten liefert eine gesunde Mischung: 19. Jahrhundert meets Flatscreen, Möbel aus Asien treffen auf griechische Badezimmer, die Bar im Kolonialstil passt gut zu den bourgoisen Zimmern im traditionell schwedischen Stil. Klingt seltsam, ist es aber nicht, denn das Hellsten hat es geschafft die Einrichtung so zu gestalten, dass der Stilbruch eigentlich gar nicht auffällt.   Der Vorteil: Hier bekommen Sie das Beste aus allen Teilen der Welt und garantiert mit ausgezeichnetem Service. Das Ergebnis ist ein herzliches Boutiquehotel und ein spannender Aufenthalt, den man gerne mit einem Besuch im Mini Gym und der Sauna abrundet. Doppelzimmer ab 238,- Euro.

Hotel Birger Jarl

Birger Jarl war der Gründer Stockholms. Auch das Hotel übernahm bei der Eröffnung eine Vorreiterrolle und setzte auf modernes Design statt auf klassischen Schick. Das Ergebnis ist rund, bunt und innovativ: Jedes Zimmer ist einem anderen Designer gewidmet und dementsprechend anders gestaltet.   Wer also keinen Bock auf das jugendliche Design von Sanna Nathannson hat, sollte lieber auf Zimmer 337 umbuchen: Theatralische Atmosphäre von Tim Hedqvist. Und so geht es immer weiter: Von verspielt zu geschäftlich, von minimalistisch zu bunt, von Retro zu Future: Hier bekommt jeder Geschmack den passenden Zimmerschlüssel.   Wem die Zimmerrochade zu mühsam wird, kann in der Lobby Bar ein wenig ausspannen. Zu empfehlen sind die Designer Drinks. Doppelzimmer ab 290,- Euro.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stockholm

Sehenswürdigkeiten in Stockholm
Svensk Form

In Resteuropa freuen wir uns noch über gestreifte Sofas, im Svensk Form wird bereits am Flaschenöffner 2.0 getüftelt. Aber die Latte liegt im Designcenter hoch: Der Verein möchte laut eigener Aussage die Welt davon überzeugen, dass ein besseres Design die ganze Gesellschaft voranbringt. Wer sich hier also über das Schnittmuster beugt, hat eine Mission.   Wenn Sie von solchen Profis lernen wollen, können Sie das in Seminaren, Vorlesungen und Diskussionsrunden rund um's Thema. Und wenn Sie dann noch drüber reden wollen, setzen Sie sich ins Café oder holen Sie sich zusätzliches Material aus dem Zeitschriftenzimmer, alles frei nach dem Motto: Schöner leben in schönem Design. Das ist doch nicht zuviel verlangt!

Nobel Price

Reinstes Dynamit: Nobel hat zwar den Sprengstoff erfunden, heute sind alle Augen aber auf den Friedensnobelpreis gerichtet. Klingt absurd, ist es aber nicht, wenn Sie sich die Personen ansehen, die schon mal am Podest standen: 2009 durfte sich Barrack Obama den Preis abholen, davor zählten Al Gore, Nelson Mandela und der Dalai Lama zu den Gewinnern.   Aber auch die anderen Kategorien sind interessant, wie der Nobelpreis für Physik (Albert Einstein!, Max Planck!, Erwin Schrödinger!). Oder für Literatur (Thomas Mann! Heinrich Böll! Jean-Paul Sartre! Und last, but not least: Elfriede Jelinek!). Ferner liefen: Der Nobelpreis für Chemie, den schon Marie Curie absahnte, sowie der Nobelpreis für Ökonomie und Medizin. Aber genug des Namedroppings: Am 10. Dezember jedes Jahres geht's los, leider werden Sie ohne Einladung wohl draußen stehen müssen.   Macht aber nichts: Schließen Sie sich einfach den Wissenschaftsgroupies vor der Konzerthalle an, und vielleicht können Sie den einen oder anderen Blick auf die Leute erhaschen, die Geschichte schreiben.

Magasin 3

Das Magasin 3 fängt alles ein, was zum Thema Moderne passt: Fotos, Videos, Installationen und Bilder von Künstlern, die noch nicht so bekannt sind, dass es fad ist, aber nicht so unbekannt, dass die Kunst egal ist. Die Dauerbrenner sind James Turell, amerikanischer Lichtkünstler und Experimentalist, sowie Truls Melin, der mit seiner Skulptur "Mental Togetherness" genau das bezweckt.   Darüber hinaus gibt es laufend Debatten mit den Kreativen, Performances und ständig wechselnde Ausstellungen von Künstlern wie Tom Friedman oder Sol Lewitt. Das Magasin 3 ist nichts für Fans von Stillleben, aber wer mit der Zeit geht und außerhalb der Norm denkt, hat den richtigen Platz gefunden, um mental zusammenzukommen.

ESSEN & TRINKEN in Stockholm

Essen & Trinken in Stockholm
Nobis Hotel

Wohnen und essen wie der König von Schweden: Das Nobis Hotel am Norrmalmstorg, mitten im Zentrum von Stockholm, und sein kulinarischer Chef machen es möglich. Stefano Catenacci ist nicht irgendein Koch, sondern der ehemalige Küchenchef des schwedischen Königshauses.   Der Name ist Programm: Stefano Catenacci stammt aus einer Gastronomenfamilie italienischen Ursprungs, der zahlreiche Restaurants in Stockholm gehören. Auf der Karte des Restaurants Caina stehen daher traditionelle italienische Spezialitäten aus Latium und Kampanien, saisonbedingt werden auch andere Landesteile herangezogen. Dabei kommen ausschließlich Produkte von kleineren Lieferanten aus der jeweiligen Region auf den Teller.   Auch im etwas lauteren, lebendigeren 24/7 Bistro werden nur frische, qualitativ hochwertige Menüs serviert, zum Schlafen geht´s in eines der 201 noblen Zimmer.

Il caffè

Der lokale Künstler Finsta tobte sich in dem kleinen Kaffeehaus aus, aber wer genug mit dem Gesicht zur Wand gestanden hat, sollte es unbedingt mit der Mauer gegenüber des Lokals probieren: Hier gibt's zum lecker Kaffee eine lecker Aussicht auf das Rathaus. Ein anschließender Bummel durch die grandiose Innenstadt macht dann Lust auf das nächste Foccacia im Il Caffè

Sturekatten

Plüschige Einrichtung und Kaffeehausliteraten: Die Konditorei ist ein echter Geheimtipp für Nostalgiker. Hier passt zwar die Tischlampe nicht zum Vorhang oder die Klientel zueinander, aber wer das Puzzle zusammensetzen kann, entdeckt niedrige Stüberln, gekrümmte Wände und ein Stück authentischer Kaffeehauskultur.   Kein Wunder: Die Zimmer haben so viel Persönlichkeit, dass Gäste auch nach dem dritten Besuch immer noch neue Details entdecken. Schizophren? Ein wenig. Aber ein absolutes Muss für Fans von Puppenhäusern und eine echte Alternative zu unpersönlichen Ketten.