Cookie Policy
Weitere Informationen
Akzeptieren und schließen

Stockholm

Stockholm

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm - bequemer geht es nicht! Stockholm ist eine kosmopolitische Stadt, wo Kulturinteressierte zahlreiche Museen mit Werken von Weltklasse finden. Aber auch wer zum Bummeln und Shoppen nach Stockholm kommt, wird nicht enttäuscht werden. Eine der besterhaltenen Altstädte der Welt, die Gamla Stan, lädt mit ihren bunten Häusern und schönen Plätzen zum Flanieren ein. Hier finden Sie Antiquitäten und junge Designer, hübsche Cafés und interessante Galerien. Für Kinder hat Stockholm eine besondere Attraktion: Wer erinnert sich nicht an Birkenlund, das idyllische Zuhause von Madita? Das Haus aus dem Kinderbuch-Klassiker von Astrid Lindgren ist im ältesten Freilichtmuseum der Welt, in Skansen nachgebildet worden - ein Muss für Kinder und Junggebliebene! Auch wenn man in Stockholm Großstadtflair genießen kann, ist man doch immer von Natur umgeben. Das Wasser ist allgegenwärtig und Stockholm hat den ersten innerstädtischen Nationalpark der Welt, den Königlichen Nationalstadtpark. Auf dem Programm sollte unbedingt eine Rundfahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsbooten stehen, Stockholm lässt sich vom Wasser aus noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben. Stockholm, das bedeutet skandinavisches Flair, Kultur- und Naturerlebnis in einem - fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm!

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Wissenswertes

Wissenswertes

Fakten zu Stockholm Stockholm, eine sehenswerte Stadt, die oft als das Venedig des Nordens bezeichnet wird, verteilt sich über vierzehn Inseln und ist überall von Wasser umgeben. 57 Brücken verbinden die Inseln, so dass es trotz der besonderen Lage der Stadt an der Mündung des Mälaren-Sees eigentlich nie ein Problem ist, von A nach B zu gelangen.
Von Deutschland aus, ist Stockholm innerhalb weniger Stunden per Flug zu erreichen.

Airbus 320

Airbus 320 Seitenansicht Airbus 320 Sitzplan
FlugzeugtypKurz- und Mittelstrecken-Passagierflugzeug
HerstellerAirbus Industrie, France
Namen - Austrian Airlines BemalungOE-LBI/Marchfeld, OE-LBJ/Hohe Tauern, OE-LBK/Steirisches Thermenland, OE-LBN/Osttirol, OE-LBO/Pyhrn-Eisenwurzen, OE-LBP/Neusiedlersee (Retro-Look Bemalung), OE-LBQ/Wienerwald, OE-LBR/Bregenzer Wald, OE-LBS/Waldviertel, OE-LBT/Wörthersee, OE-LBU/Mühlviertel, OE-LBV/Weinviertel, OE-LBW/Innviertel, OE-LBX/Mostviertel (Star Alliance Bemalung)
Anzahl der Flugzeuge16
Sitzplatzkapazität168 C/Y
Min. Sitzabstand30"=76.2cm
Flügelspannweite34,1 m
Länge37.6 m
Höhe11,8 m
Max. Reisefluggeschwindigkeit980 km/ h
Max. Flughöhe11.920 m
TriebwerkstypCFM International, CFM 56-5B4/2P
Max. Standschub2 x 27,000 lbs
Treibstoff gesamt19,100 kg
Max. Reichweite mit Beladung4,300 km
Max. Zuladung16,790 kg
Max. Abfluggewicht75,900 kg / 77.000 kg
Max. landing weight64,500 kg

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit Flugzeug
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 311 VIE ARN 05:45 08:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 08.06.2016 - 29.10.2016 E95 Buchen
OS 313 VIE ARN 11:55 14:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:20 08.06.2016 - 29.10.2016 320 Buchen
OS 317 VIE ARN 19:20 21:35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 08.06.2016 - 28.10.2016 320 Buchen

myAustrian Services

International

myAustrianBlog:

Stockholm – Tipps von unseren Crews
© Richard RyanAuch die Crews von Austrian Airlines profitieren gegenseitig von ihren Reiseerfahrungen und sammeln Insidertipps für ihre Kollegen. Heute lassen wir euch an den Erfahrungen der Crews teilhaben und nehmen die Tipps für Stockholm unter die Lupe.
Die 10 kuriosesten Hotels in Europa – Teil 2
Foto: V8 Hotel/Frank HoppeReisen mal anders: Übernachtet doch mal in einer Höhle, in einem Kanalrohr oder im Gefängnis. Heute zeigen wir euch den zweiten Teil unserer redblog Serie: Die 10 kuriosesten Hotels in Europa!

Partnerangebote

Cartrawler

Mietwagen Stockholm

Vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine: Das günstigste Mietwagenangebot in Stockholm finden Sie jetzt auf austrian.com. Die neue online Buchungsplattform sucht für Sie bei über 1.500 Anbietern in mehr als 174 Ländern. Einfacher geht’s nicht: Daten eingeben, Wunschauto aussuchen und bequem mit Kreditkarte bezahlen. Soll es doch lieber statt dem gebuchten SUV ein Cabrio sein? Kostenlose Änderungen und kostenloses Storno bis 24 Stunden vor Abholung sind bei allen Angeboten inklusive.
Jetzt Mietwagen Stockholm buchen

Cartrawler

Hotels Stockholm

Hotel gesucht? Dann buchen Sie jetzt Ihr Hotel in Stockholm bei unserem Partner HRS mit der HRS Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen.
Zu den Hotelangeboten

Cartrawler

myAustrian Holidays Stockholm

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihr Fernweh am besten stillen, schauen Sie doch auf myAustrian Holidays vorbei. Dort finden Sie eine große Auswahl an Angeboten zB für Ihren Urlaub in Griechenland, Spanien und Italien.

Stockholm

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stockholm

Sehenswürdigkeiten in Stockholm
Nobel Price

Reinstes Dynamit: Nobel hat zwar den Sprengstoff erfunden, heute sind alle Augen aber auf den Friedensnobelpreis gerichtet. Klingt absurd, ist es aber nicht, wenn Sie sich die Personen ansehen, die schon mal am Podest standen: 2009 durfte sich Barrack Obama den Preis abholen, davor zählten Al Gore, Nelson Mandela und der Dalai Lama zu den Gewinnern.   Aber auch die anderen Kategorien sind interessant, wie der Nobelpreis für Physik (Albert Einstein!, Max Planck!, Erwin Schrödinger!). Oder für Literatur (Thomas Mann! Heinrich Böll! Jean-Paul Sartre! Und last, but not least: Elfriede Jelinek!). Ferner liefen: Der Nobelpreis für Chemie, den schon Marie Curie absahnte, sowie der Nobelpreis für Ökonomie und Medizin. Aber genug des Namedroppings: Am 10. Dezember jedes Jahres geht's los, leider werden Sie ohne Einladung wohl draußen stehen müssen.   Macht aber nichts: Schließen Sie sich einfach den Wissenschaftsgroupies vor der Konzerthalle an, und vielleicht können Sie den einen oder anderen Blick auf die Leute erhaschen, die Geschichte schreiben.

Rådhuset Museum

Bitte eintreten! Gleich unter dem Stockholmer Amtshaus eröffnet sich dem umweltbewussten U-Bahnfahrer mit mehr als hundert imposanten Kunstwerken eines der größten Museen Europas - mit Sicherheit aber das größte unterirdische Museum der Welt. Die Idee dahinter: Stockholms Schalter und Walter wollten den Einwohnern der Stadt Kunst nahe bringen. Folglich wurden bei der in den 1950er Jahren gebauten Stockholmer U-Bahn die Wände des wichtigsten Knotenpunkts, T-Centralen, mit Mosaiken und Reliefs ausgeschmückt. Das war der Startschuss.   Ein Ticket für die Stockholmer U-Bahn reicht, um die unterirdische, 110 Kilometer lange Welt voller Skulpturen, Mosaike, Gemälde und Reliefs im wahrsten Sinne des Wortes abzufahren. Die Sammlung von Werken von 1950 bis heute zeigt die Arbeiten von mehreren hundert Künstlern.   Wer seinen Urlaub nicht gänzlich im Untergrund verbringen will, taucht am besten mit der blauen Linie an den Haltestellen Rådhuset, Fridhemsplan und Kungsträdgården ab und entdeckt die Symbiose von Kreativität und Transport. 

Vasamuseum

Der Untergang der Titanic war nicht die erste Katastrophe dieser Art, das erkennen Sie spätestens beim Anblick der Vasa. Bei beiden Schiffen führten technokratische Überheblichkeit und ignorantes Prestigedenken zum Untergang. Allerdings kam der Luxusdampfer Titanic etwas weiter: Die Vasa sank bereits im Hafen.   Das Schiff aus dem 17. Jahrhundert sollte hier noch eine Kanone und dort noch eine Statue befördern, auf die Grenzen der Statik wurde keine Rücksicht genommen: gluck, gluck, gluck. Statt höher, schneller, weiter zu segeln, sah sich die Vasa jahrelang die Fische von unten an, erst 1961 wurde das Kriegsschiff geborgen. Gut so, denn heute steht es als imposantes Zeugnis des Größenwahns im Vasamuseum.   Wir geben dem Schiff drei erhobene, moralische Zeigefinger und sagen: Unbedingt ansehen und daraus lernen!

ESSEN & TRINKEN in Stockholm

Essen & Trinken in Stockholm
Magnus Ladulås

Wie quetscht man einen Elch zwischen zwei Toastscheiben? Come in and find out! Im Magnus Ladulas durchläuft nicht nur der Elch den berühmten Test, auch das Steak wird auf Garstufe geprüft und auf Wunsch vom Koch direkt am Tisch auf heißem Stein zubereitet.   Inklusive: Studentisches Wohlfühlambiente im kuscheligen Kellergewölbe und draußen das berühmteste Viertel der ganzen Stadt: Die Gamla Stan. Fazit: Wildes Treiben außerhalb, drinnen Wild serviert. Wir geben dem Restaurant die volle, röhrende Punktzahl!

Svart Kaffe

Einst der Liebling der Clubbing-Szene, verwandelt sich das Svart Kaffe mehr und mehr in den Laptop-Treffpunkt der Södermalm-Schickeria. Geblieben ist der Drum-`n'-Base (aber dezent im Hintergrund) und die fantastischen Sandwiches. Besonders lecker ist das Brot mit Halloumi, Pesto, Oliven und roten Zwiebeln, auch ein Highlight: Der Picknickkorb zum Mitnehmen mit Kaffee und Pago. Davor sind aber einige Fragen offen: Groß oder klein, mit oder ohne Fleisch, heiß oder kalt, dunkles oder helles Brot? Tipp: Notieren Sie sich die Antworten vorher, dann gewinnen Sie rasch neue Freunde in der Warteschlange hinter Ihnen!

Prinsen

Stig Larsson gelangte erst posthum zu verdientem Ruhm. Das Prinsen verdient sich seine Sporen schon seit über 100 Jahren. Was beide gemeinsam haben? Larsson ließ sich von der kreativen Atmosphäre des gediegenen Restaurants inspirieren, genau wie Horace Engdahl und andere Dichter, Künstler und Bohemians.   Kein Wunder bei dem Menü: Ein wenig Fisch, ein wenig Eggyolk, ein wenig französisch, et voilá: Slow Food vom Feinsten! Wer dann noch ein wenig sitzen bleibt, sollte sich die Leute an den anderen Tischen genauer ansehen: Hier sitzt die Zukunft von Stockholms Literatur. Empfehlung: prophylaktisch ein Autogramm holen.

ÜBERNACHTEN in Stockholm

Übernachten in Stockholm
Berns Hotel

Belle Epoque für junges Publikum: Die kleine Schwester vom Grand Hotel orientiert sich am Style einer zeitgemäßen Zielgruppe, ohne auf Opulenz zu verzichten. Einst diente das rote Zimmer im Hotel August Strindberg als Inspiration für seinen gleichnamigen Roman, heute haben Phillipe Starck, Terence Conran und viel Marmor beim Design die Hand im Spiel. Das zahlt sich aus: Während im Grand Hotel die Erwachsenen absteigen, gastieren in der Lounge von Berns Hotel die Söhne und Töchter. Aber die Familien der oberen Zehntausend müssen nicht immer getrennte Wege gehen: Wer im Berns eincheckt, darf das Spa des Grand Hotels mitbenutzen. Doppelzimmer ab 307,- Euro.

Hotel Hellsten

Das Hotel Hellsten liefert eine gesunde Mischung: 19. Jahrhundert meets Flatscreen, Möbel aus Asien treffen auf griechische Badezimmer, die Bar im Kolonialstil passt gut zu den bourgoisen Zimmern im traditionell schwedischen Stil. Klingt seltsam, ist es aber nicht, denn das Hellsten hat es geschafft die Einrichtung so zu gestalten, dass der Stilbruch eigentlich gar nicht auffällt.   Der Vorteil: Hier bekommen Sie das Beste aus allen Teilen der Welt und garantiert mit ausgezeichnetem Service. Das Ergebnis ist ein herzliches Boutiquehotel und ein spannender Aufenthalt, den man gerne mit einem Besuch im Mini Gym und der Sauna abrundet. Doppelzimmer ab 238,- Euro.

Nordic Light

Wer hier rot sieht, hat richtig gesehen: Das Nordic Light Hotel macht auf Chamäleon und ändert seine Farbe je nach Stimmung. Wer in einem der Mood-Zimmer eincheckt, darf ungeniert mit dem Licht spielen und mittels Mood-Light-Lampen die Farbe ändern. Rot für Energie, Blau zum Ausruhen oder gleich den ganzen Regenbogen? Einfach Lightshow starten und rausfinden was am Besten zu Ihnen passt. Wer genug hat von der Lichttherapie sollte einen Abstecher in den Weinkeller machen: Dort wartet die feinste Auswahl an amerikanischen Weinen in ganz Skandinavien. Zurück im Zimmer kommt die Lichtshow natürlich doppelt so gut. Doppelzimmer ab 286,- Euro.

SHOPPING in Stockholm

Shopping in Stockholm
Filippa K.

Zeitlose Eleganz, minimalistische Formen, kein großes Trara: Filippa K ist eines der hippsten Modelabels, die auf internationalen Laufstegen getragen werden. Die schwedische Designerin Filippa Knutsson hält sich seit 1993 vom pompösen Schick ihrer Konkurrenz fern und kreiert stattdessen einfache, tragbare Mode mit dem richtigen Maß an urbanem Style.   In Stockholm kommen Sie an Filippa K. nicht vorbei: Gleich 14 Concept Stores warten auf den geneigten Fashion Victim. Und geneigt betritt er auch den Laden: Allein die Aufbereitung ist ein Augenschmaus, ein Hingucker, ein absolutes Muss! Wer hier nichts kauft, hat die Mode nicht verstanden.

Paul & Friends

Was Paul und seine Freunde in ihren Vitrinen stehen haben, aktiviert bei Schuhmanics zuerst den Speichelfluss und dann die Kreditkarte. Prada, Pucci, Helmut Lang: Da stehen sie alle und zwinkern lustvoll mit ihren Riemchen.   Sie zögern noch? Dann fragen Sie sich folgendes: Was würde Carrie Bradshaw tun? Eben! Und was soll's? Zum teuren Pflaster Östermalm passen eben nur die teuren Schuhe, auch wenn der Liebste neben Ihnen noch so sehr den Kopf schüttelt. Also zeigt her eure Füße und lasst es krachen! Wer nachher noch nicht am Kreditlimit ist, darf noch eine Sonnenbrille einpacken.

Tjallamalla

Das Geschäft ist so fabelhaft wie seine Kunden: Im Tjallamalla findet man nur die Top-Elite der Fashionistas. Zu recht: Wer diese Boutique betritt, wandelt abseits der ausgetretenen Pfade. Wenn Sie sich unauffällig unter die Klientel mischen wollen, sollten Sie vorher schon gut aussehen. Klar, die bekannten Designer wie Acne Jeans oder Ivana Helsinki finden Sie hier auch.   Aber dann gibt es die anderen, die jungen Wilden, die morgen bekannt werden und heute noch billig sind. Einziges Manko: Am Wochenende wird es eng im Tjallamalla, vor allem vor der Umkleide: Es gibt nur drei. Zwangsverpflichtete Lebenspartner sollten sich also auf eine lange Wartezeit einstellen. Wer aber warten kann, sollte zu den Schuhen schauen. Oder den Taschen. Oder den Ohrringen. Es gibt so viel zu tun?