Weitere Informationen
Akzeptieren und schließen

Stockholm


Stockholm liegt am Ausfluss des Sees Mälaren und besteht aus 14 Inseln, die durch über 50 Brücken miteinander verbunden sind. Spazieren Sie in der Altstadt Gamla Stan auf der Insel Stadsholmen durch die kleinen Gässchen aus dem Mittelalter. Hier befindet sich auch die St. Nikolai Kirche, die evangelisch-lutherische Domkirche, in der früher die schwedischen Könige gekrönt wurden und der amtierende König Carl Gustav sowie seine Tochter, Kronprinzessin Victoria, heirateten. In unmittelbarer Nähe der Kirche liegt das Stockholmer Schloss. Obwohl sich noch die Büros des Königs und der royalen Familie hier befinden, wird es nicht mehr bewohnt. Besonders beliebt bei Touristen ist die Ablösung der Palastwache, doch auch die im Schloss untergebrachten Museen - die Schatzkammer, das Schlossmuseum, die Rüstkammer und das Antikmuseum Gustav III. - sind sehr bekannte Attraktionen. Die königliche Familie lebt seit 1982 auf Schloss Drottningholm am Stadtrand. Dieses wurde 1580 ursprünglich als Lustschloss erbaut, brannte jedoch 1661 nieder. 1681 wurde der neue Schlossbau fertiggestellt, zu dem ein Barocktheater, eine Schlosskirche, ein englischer Landschaftsgarten und das chinesische Schlösschen ""Kina Slott"" gehören. Schloss Drottningholm ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Beliebt sind außerdem Ausflüge in den Schärengarten um Stockholm, der aus etwa 24.000 Inseln besteht. Entdecken auch Sie den Zauber der skandinavischen Metropole und buchen Sie jetzt einen preiswerten Flug nach Stockholm, ARN.

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Paris, London oder Oslo kennen.

Wissenswertes

Fakten zu Stockholm Stockholm, Schwedens Hauptstadt, ist auf 14 Inseln erbaut. Besuchen Sie in Stockholm das Zentrum der Schönen Künste, das Kulturhuset, welches neben beeindruckenden Ausstellungen durch seine Architektur besticht. Auch Gröna Lund, der große Vergnügungspark von Stockholm und der beliebteste in Schweden, steht auf der Liste der Hauptattraktionen. Stockholm - hier sind Kultur, Spaß und Erholung angesagt.

Fokker 100

Fokker 100 Seitenansicht Fokker 100 Sitzplan
FlugzeugtypKurz- und Mittelstrecken Passagierflugzeug
HerstellerFokker
Namen - Austrian Airlines BemalungRiga, Tirana, Skopje, Zagreb, Yerevan, Minsk, Prague, Bratislava, Timisoara, Vilnius, Odessa, Krasnodar, Dnepropetrovsk, Chisinau, Krakow (Star Alliance Bemalung)
Anzahl der Flugzeuge15
Sitzplatzkapazität100 C/Y
Min. Sitzabstand30"=76.2cm
Flügelspannweite28.1 m
Länge35,5 m
Höhe8,5 m
Max. Reisefluggeschwindigkeit820 km/ h
Max. Flughöhe10.900 m
TriebwerkstypRolls-Royce, RR Tay Mk 650-15
Max. Standschub2 x 15,100 lbs
Treibstoff gesamt10,700 kg
Max. Reichweite mit Beladung2000 km
Max. Zuladung10,200 kg
Max. Abfluggewicht44,450 kg
Max. landing weight39,915 kg

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit Flugzeug
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 311 VIE ARN 06:45 08:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 27.04.2016 - 29.10.2016 E95 Buchen
OS 313 VIE ARN 12:55 14:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:20 27.04.2016 - 29.10.2016 100 Buchen
OS 317 VIE ARN 20:20 21:35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:15 27.04.2016 - 28.10.2016 100 Buchen

myAustrian Services

International

myAustrianBlog:

Stockholm – Tipps von unseren Crews
© Richard RyanAuch die Crews von Austrian Airlines profitieren gegenseitig von ihren Reiseerfahrungen und sammeln Insidertipps für ihre Kollegen. Heute lassen wir euch an den Erfahrungen der Crews teilhaben und nehmen die Tipps für Stockholm unter die Lupe.
Die 10 kuriosesten Hotels in Europa – Teil 2
Foto: V8 Hotel/Frank HoppeReisen mal anders: Übernachtet doch mal in einer Höhle, in einem Kanalrohr oder im Gefängnis. Heute zeigen wir euch den zweiten Teil unserer redblog Serie: Die 10 kuriosesten Hotels in Europa!

Partnerangebote

Mietwagen Stockholm

Vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine: Das günstigste Mietwagenangebot in Stockholm finden Sie jetzt auf austrian.com. Die neue online Buchungsplattform sucht für Sie bei über 1.500 Anbietern in mehr als 174 Ländern. Einfacher geht’s nicht: Daten eingeben, Wunschauto aussuchen und bequem mit Kreditkarte bezahlen. Soll es doch lieber statt dem gebuchten SUV ein Cabrio sein? Kostenlose Änderungen und kostenloses Storno bis 24 Stunden vor Abholung sind bei allen Angeboten inklusive.
Jetzt Mietwagen Stockholm buchen

Hotelangebote

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Stockholm? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen.
Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Stockholm

Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen.
Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

myAustrian Holidays Stockholm

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihr Fernweh am besten stillen, schauen Sie doch auf myAustrian Holidays vorbei. Dort finden Sie eine große Auswahl an Angeboten zB für Ihren Urlaub in Griechenland, Spanien und Italien.

Stockholm

SHOPPING in Stockholm

Tjallamalla

Das Geschäft ist so fabelhaft wie seine Kunden: Im Tjallamalla findet man nur die Top-Elite der Fashionistas. Zu recht: Wer diese Boutique betritt, wandelt abseits der ausgetretenen Pfade. Wenn Sie sich unauffällig unter die Klientel mischen wollen, sollten Sie vorher schon gut aussehen. Klar, die bekannten Designer wie Acne Jeans oder Ivana Helsinki finden Sie hier auch.   Aber dann gibt es die anderen, die jungen Wilden, die morgen bekannt werden und heute noch billig sind. Einziges Manko: Am Wochenende wird es eng im Tjallamalla, vor allem vor der Umkleide: Es gibt nur drei. Zwangsverpflichtete Lebenspartner sollten sich also auf eine lange Wartezeit einstellen. Wer aber warten kann, sollte zu den Schuhen schauen. Oder den Taschen. Oder den Ohrringen. Es gibt so viel zu tun?

Svenskt Tenn

Schon etwas wild gemustert, was uns Designer Josef Frank kreiert hat. Aber wer seine Wände aufmöbeln will, macht mit den Sofas im Blümchenlook, den poppigen Stehlampen oder den Tischen aus Walnuss alles richtig. Allerdings brauchen Sie dann für den Rückflug zwei Sitze.   Die Lösung: Kerzenhalter aus Edelstahl oder Glasteller mit Platinrand. Und der Weinkorken mit Löwenkopf ist auf jeder Party garantiert der Knüller. Ganz wichtig: Bevor Sie in dem Laden irgendetwas kaufen, sollten Sie Ihre Wände weiß streichen. Und die Decke. Am Besten auch gleich den Boden. Warum? Weil Josef Franks Möbel nicht nur wild gemustert sind, sondern auch sehr, sehr bunt. Wenn Sie also nicht farbenblind werden wollen, sollten Sie weiß grundieren!

Filippa K.

Zeitlose Eleganz, minimalistische Formen, kein großes Trara: Filippa K ist eines der hippsten Modelabels, die auf internationalen Laufstegen getragen werden. Die schwedische Designerin Filippa Knutsson hält sich seit 1993 vom pompösen Schick ihrer Konkurrenz fern und kreiert stattdessen einfache, tragbare Mode mit dem richtigen Maß an urbanem Style.   In Stockholm kommen Sie an Filippa K. nicht vorbei: Gleich 14 Concept Stores warten auf den geneigten Fashion Victim. Und geneigt betritt er auch den Laden: Allein die Aufbereitung ist ein Augenschmaus, ein Hingucker, ein absolutes Muss! Wer hier nichts kauft, hat die Mode nicht verstanden.

ÜBERNACHTEN in Stockholm

Clarion Hotel

Eines ist hier klar: Die Linie. Das Design-Motto im Clarion Hotel lautet: Außen viel Glas, innen viel Chrom und in der Mitte zeitgenössische Kunst in Form von Bildern und Ausstellungen skandinavischer Künstler. Blumige Zeitgenossen haben hier nichts verloren: Das Hotel hat den Schnickschnack vom Skizzenblock radiert und an geraden Formen gearbeitet. Das Ergebnis: Kein unnützer Firlefanz, sondern genau das Richtige für Leute, die gerne einen kühlen Kopf behalten. Highlights: Das Tauchbecken mit Panorama-Aussicht, die mittige Lage in Södermalm und die Live-Abende des Royal College of Music. Doppelzimmer ab 119,- Euro.

Grand Hotel

Wir sind König! So oder so ähnlich haben die Erbauer des Grand Hotels gedacht und die Top-Elite unter den Luxushotels geschaffen. Aber trotz pompöser Wandmalereien und verzierter Flügeltüren ist das Grand Hotel dem Sissi-Image entkommen und bietet auch moderne Annehmlichkeiten jenseits des alten Adels. Spa und Fitnessräume spielen alle Stückerln, die Restaurants punkten mit Nouvelle Cuisine und die Konferenzräume sind technisch am neuesten Stand.   Wer den alten Charme sucht, sollte eine Suite mit Blick auf den Königspalast buchen oder gleich die Princess Lilian Suite: Auf 330 m² passen ein eigenes Spa, ein eigenes Kino und selbst das größte Ego. Fazit: Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut! Doppelzimmer ab 344,- Euro.

Ett Hem

Das ist die Geschichte eines Stockholmer Regierungsbeamten und seiner Frau um 1900. Die beiden liebten die Kunst und das schwedische Interiordesign ihrer Landsleute Carl und Karin Larrsson. Sie ließen sich in einer ruhigen Wohngegend ein Stadthaus bauen - Ett Hem.   Heute ist Ett Hem noch immer eine Schatztruhe voll mit Designmöbeln und Antiquitäten - und ein neueröffnetes Hotel, aber nicht im herkömmlichen Sinn. Typische Hotelatmosphäre kommt nicht auf, beim Spazierengehen mit dem Haushund fühlt man sich eher wie im Zuhause eines Freundes. Kein Auto - kein Problem, man borgt sich eines vom Hotel. Der Kühlschrank ist gefüllt mit Wein und Biolebensmitteln und den Fernseher im großen Wohnzimmer schaltet man bei Bedarf einfach ein. Restaurant gibt es keines, eine kleine Menüauswahl ist rund um die Uhr zu haben: im Glashaus, der Bibliothek oder im begrünten Innenhof. Die insgesamt zwölf Zimmer sind individuell eingerichtet - mit Schaffellen, Eichenmöbeln oder offener Feuerstelle.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stockholm

Svensk Form

In Resteuropa freuen wir uns noch über gestreifte Sofas, im Svensk Form wird bereits am Flaschenöffner 2.0 getüftelt. Aber die Latte liegt im Designcenter hoch: Der Verein möchte laut eigener Aussage die Welt davon überzeugen, dass ein besseres Design die ganze Gesellschaft voranbringt. Wer sich hier also über das Schnittmuster beugt, hat eine Mission.   Wenn Sie von solchen Profis lernen wollen, können Sie das in Seminaren, Vorlesungen und Diskussionsrunden rund um's Thema. Und wenn Sie dann noch drüber reden wollen, setzen Sie sich ins Café oder holen Sie sich zusätzliches Material aus dem Zeitschriftenzimmer, alles frei nach dem Motto: Schöner leben in schönem Design. Das ist doch nicht zuviel verlangt!

Beer Festival

Whiskey auf Bier, das rat ich dir, Bier auf Whiskey ist auch schon wurscht. Beides zusammen gibt's auf dem jährlichen Stockholm Beer & Whiskey Festival im September. Ein Tipp vorweg: Unbedingt Unterlage schaffen, bevor Sie hier einreiten! Denn: Bei über 1.400 verschiedenen Bier- und Whiskeyausstellern können Sie ohne Unterlage Ihren Autoschlüssel gleich im Gulli versenken.   Klarerweise herrscht auf dem Festival ein ziemliches Getümmel, schließlich darf gratis verkostet werden und wann kommt man schon so billig zu einem Rausch? Gut, das muss ja nicht sein. Kenner und Liebhaber dürfen ruhig ein wenig schwenken, riechen und wieder ausspucken, sie können sich beraten lassen und einen Tutor mit in die Auswahl einbeziehen. Und wer wirklich an den Biertrends von Morgen interessiert ist, sollte sich die Preisverleihung nicht entgehen lassen: Hier küren die Profis im Schaumschlagen das beste Lager, das beste Blonde und das beste Schwedische Bier.   Haben Sie immer noch Ihren Autoschlüssel? Dann raten wir Ihnen, das Service des Festivals in Anspruch zu nehmen und sich von einem Fahrer nach Hause kutschieren zu lassen!

Vasamuseum

Der Untergang der Titanic war nicht die erste Katastrophe dieser Art, das erkennen Sie spätestens beim Anblick der Vasa. Bei beiden Schiffen führten technokratische Überheblichkeit und ignorantes Prestigedenken zum Untergang. Allerdings kam der Luxusdampfer Titanic etwas weiter: Die Vasa sank bereits im Hafen.   Das Schiff aus dem 17. Jahrhundert sollte hier noch eine Kanone und dort noch eine Statue befördern, auf die Grenzen der Statik wurde keine Rücksicht genommen: gluck, gluck, gluck. Statt höher, schneller, weiter zu segeln, sah sich die Vasa jahrelang die Fische von unten an, erst 1961 wurde das Kriegsschiff geborgen. Gut so, denn heute steht es als imposantes Zeugnis des Größenwahns im Vasamuseum.   Wir geben dem Schiff drei erhobene, moralische Zeigefinger und sagen: Unbedingt ansehen und daraus lernen!

ESSEN & TRINKEN in Stockholm

Sturekatten

Plüschige Einrichtung und Kaffeehausliteraten: Die Konditorei ist ein echter Geheimtipp für Nostalgiker. Hier passt zwar die Tischlampe nicht zum Vorhang oder die Klientel zueinander, aber wer das Puzzle zusammensetzen kann, entdeckt niedrige Stüberln, gekrümmte Wände und ein Stück authentischer Kaffeehauskultur.   Kein Wunder: Die Zimmer haben so viel Persönlichkeit, dass Gäste auch nach dem dritten Besuch immer noch neue Details entdecken. Schizophren? Ein wenig. Aber ein absolutes Muss für Fans von Puppenhäusern und eine echte Alternative zu unpersönlichen Ketten.

Gondolen

Die Lage, die Lage, die Lage bestimmt den Erfolg eines Restaurants. Im Fall des Gourmettempels Gondolen ist es darüber hinaus die Aussicht, die Aussicht, die Aussicht über das Wasser. Hierher kommen Gäste nicht nur wegen der Trüffelterrine, hierher pilgern die Menschen für ihre schönsten Postkartenfotos. Das Börserl lässt sowieso nichts anderes zu: Die Preise für das exquisite Essen von Meisterkoch Erik Lallerstedt sind genauso atemberaubend wie die Aussicht auf Gamla Stan und Hafen.   Tipp für Sparschweine: Cocktail an der Bar kaufen und den Schiffen beim Wendemanöver zusehen. Wer dann Gusto bekommen hat auf eine Bootstour, hat's in Stockholm sowieso nicht schwer.

Copacabana

Second-Hand Sofas, aber 1A Menü: Das Copacabana bietet neben der üblichen Tagessuppe auch alles für den Veganer, wie zum Beispiel marinierten Tofu mit Avocado und Miso Paste oder Kaffee mit Sojamilch. Darüber hinaus gibt's hier die besten Smoothies der Stadt, eine geniale Aussicht auf das Wasser und eine überschaubare Buchauswahl, die perfekt zu den Lesungen des Hauses passt.   Wer nicht liest, geht nebenan ins Rio: Das kleine Kino spielt Kurzfilme und Dokus im Rahmen seiner Filmfestivals. Für das nötige Hirnfutter sorgt wiederum das Copacabana: Der Luxustoast mit Krebsfleisch in Chilli und Mango mariniert läutet den Abend gediegen ein. Ach ja, übrigens: Das Copacabana ist das Wasserloch für allerlei schrille Vögel, wundern Sie sich also nicht über die Aufmachung mancher Gäste. Je bunter, desto gut!